„Der Gastro-Gründerpreis ist die logische Schnittstelle zwischen Experten der Branche und Gründern, die meist noch am Anfang ihrer gastronomischen Verwirklichung stehen. Als Plattform ermöglicht er nicht nur den Austausch von Fachwissen und Erfahrung, sondern macht angehenden Gastronomen Mut für die Realisierung ihrer Ideen – und liefert die nötige Hilfe in der Startphase“, erläutert der Initiator des Wettbewerbs, Jakob Schreyer, Gründer und CEO von orderbird.Was macht ein Gründungskonzept erfolgreich? Man nehme eine gute Idee, Selbstbewusstsein, Kreativität und Kompromisslosigkeit und vermenge sie zu einer leckeren Gründungsidee. So einfach das klingt, ein Universalrezept für eine erfolgreiche Gastronomie existiert nicht. Ein handfestes Finanzkonzept, Fachwissen, die Standortwahl und der Blick für Trends und die Zielgruppe machen den Unterschied, um langfristig den Kochlöffel in der Hand zu behalten.

 

Ob veganes Restaurant, Vintage-Café, Craft Beer Bar, uriger Biergarten, Szeneclub, Paleo-Food oder Food Truck – teilnehmen können Gastronomie-Gründer aus allen Bereichen, die ihre Eröffnung planen oder seit dem 1. August 2014 eröffnet haben. Die fünf überzeugendsten Gründungskonzepte werden mit einem prallen Komplettpaket im Wert von je über 10.000 Euro unterstützt:

  • 5.000 Euro als Startkapital
  • Unterstützung durch eigenen Mentor
  • 1-tägige Gründungsberatung durch die ETL ADHOGA
  • iPad-Kassensystem von orderbird inklusive iPad Air und Jahreslizenz
  • Gutschein für ein Melitta-Kaffeesystem im Wert von 1.000 Euro
  • Barista-Kompakt-Kurs an der Berlin School of Coffee
  • Mediale Unterstützung durch Gründerportrait
  • Professionelles Foto-Shooting

Gründer können sich online unter www.gastro-gruenderpreis.de bewerben. Aus allen Teilnehmern wählt die renommierte Expertenjury die fünf Gewinner, die am 28. September im Rahmen der Berlin Food Week öffentlichkeitswirksam bei der Berlin Food Night ausgezeichnet werden. Jeder Gewinner erhält einen eigenen Mentor aus dem Kreis der Jury, der dem Gründerteam anschließend mit Rat und Tat zur Seite steht. In diesem Jahr besteht die ehrenamtliche Jury aus folgenden Mitgliedern:

  • Christian Rach, Gastronomieexperte
  • Vanessa Koch, Gastronomie- und Service-Coach
  • Enie van de Meiklokjes, Moderatorin und Backexpertin
  • Sophia Hoffmann, Vegane Köchin und Food Bloggerin
  • Heinz ‚Cookie’ Gindullis, Gastronom und Nachtclublegende
  • Erich Nagl, ETL ADHOGA
  • Alexander van Hessen, Berlin Food Week
  • Alexander Thürer, fizzz Magazin
  • Werner-Ulrich Lange, Melitta Professional
  • Marcus W. Mosen, ConCardis
  • Jakob Schreyer, orderbird

Der Gastro-Gründerpreis prämiert seit 2014 die besten Gründungskonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründungsinitiative wird initiiert und veranstaltet von orderbird, dem Anbieter des Nr. 1 iPad-Kassensystems für die Gastronomie. Ermöglicht wird der Gastro-Gründerpreis von den Partnern ConCardis, dem erfahrenen Spezialist für bargeldlose Zahlungen, ETL ADHOGA, der Steuerberatung für Hoteliers und Gastronomen, und Melitta Professional, dem Experten für professionelle Kaffeezubereitung. Als Sponsoren fördern Vöslauer Mineralwasser und die Berlin School of Coffee, die Kaffeetrainer für Profis, sowie der Medienpartner fizzz die Gründerinitiative für die Gastronomie.

 

Wertvolles Feedback für Gastronomie-Gründer

„Der Gewinn hat uns zunächst natürlich wahnsinnig gefreut. Nach all der Vorbereitung und Arbeit zeigt uns eine solche Auszeichnung, gerade von erfahrenen Größen aus der Branche, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das motiviert extrem und hat uns Mut und Selbstbewusstsein gegeben“, so Nina Schröder von TeaTales, Gewinner vom Gastro-Gründerpreis 2014. Auf der Facebook-Seite zum Gastro-Gründerpreis (https://www.facebook.com/gastrogruenderpreis) finden Gastronomie-Gründer zusätzlich hilfreiche Tipps rund um Gründungsthemen, Food Trends und Veranstaltungen.

 

Ansprechpartnerin für Teilnehmer:

Doreen Fröbe, Gastro-Gründerpreis

E-Mail: teilnahme@gastro-gruenderpreis.de

www.gastro-gruenderpreis.de