Wohlfühlatmosphäre ohne Stilbruch

In aristokratischer Nachbarschaft zu den Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau gelegen, befindet sich das idyllische Hotel Ruchti. Einen spannenden Kontrast zu dem Charme vergangener Zeiten liefern die elf neuen Bäder, die König Bäder vor Ort gestaltete.

Der 80er-Jahre-Charme sollte verschwinden zugunsten eines hellen und freundlichen Ambientes. Hotelchefin Stefanie Baier-Ruchti hatte ganz klare Vorstellungen: „Die neuen Bäder sollen zum alpenländischen Stil des Hauses passen, sich an Naturfarben orientieren und nicht zuletzt pflegeleicht und haltbar sein.“

Individuelle Planung

Da alle Bäder unterschiedliche Grundrisse zwischen zweieinhalb und sieben Quadratmetern haben, mussten die Architekten von König Bäder jedes Bad ganz individuell planen. Anschließend machten sich sechs Mitarbeiter an die komplette Renovierung. Allein die Elektroarbeiten und den Türeinbau überließen die Ottendorfer anderen Spezialisten. Nach nur einem guten Monat konnten sich die Hotelgäste in den neuen Bädern wohlfühlen. Dazu tragen moderne, flache Duschen mit Glaswänden, viele Ablageflächen auf und unter den Waschtischen sowie spülrandlose WCs der neuen Generation von Villeroy & Boch bei. Weiße Wandfliesen, elfenbeinfarbige Schieferoptik an der Duschwand und helle Eiche am Waschtischschrank sorgen für eine angenehme und freundliche Atmosphäre.

Schnelle Umsetzung mit Qualität

Torsten König, Geschäftsführer bei König Bäder, erklärt: „Trotz des engen Zeitrahmens konnten wir alle Arbeiten in sehr guter Qualität ausführen. Das gelang nicht zuletzt dank der professionellen Zusammenarbeit mit der Hotelleitung und den anderen Gewerken.“ Stefanie Baier-Ruchti ist mit der Umsetzung zufrieden: „König Bäder war der perfekte Partner für uns. Wir haben uns eine moderne Wohlfühlatmosphäre für unsere Bäder gewünscht ohne Bruch zum Stil unserer Zimmer. Das ist wunderbar gelungen.“

> www.koenig-baeder.de