Oliver Helbig ist Leiter des Franke Coffee Competence Centers. Er bietet Kaffeeseminare für Gastronomen an – darunter unter anderem die Kaffeezubereitung unter Zeitdruck oder Schulungen zur Kunst der Kaffeezubereitung. Doch warum überhaupt ein Kaffeeseminar besuchen, wenn man doch in einen hochmodernen Kaffeevollautomaten investiert hat, wird sich manch ein Gastronom fragen. „Maschinenschulungen sind für die Gastronomie in den letzten Jahren sehr wichtig geworden – und sie werden immer wichtiger“, erklärt Oliver Helbig.

(Foto: © Franke-Coffee-Systems)

(Foto: © Franke-Coffee-Systems)

„Als Grund dafür sehe ich vor allem die steigenden Ansprüche der Kunden. Sie wünschen sich auf der Kaffeekarte Vielfalt und Innovation – und in die Tasse kommt ihnen nur die beste Qualität. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, braucht es natürlich zunächst einmal die richtige Kaffeemaschine.“ Diese sei aber nur ein  – wenngleich ein sehr wichtiger –  Erfolgsfaktor von vielen, und das wüssten auch die Gastronomen. „Ein moderner Kaffeevollautomat nimmt einem natürlich viele Arbeiten ab, die bei einem Siebträger manuell erledigt werden müssen“, fährt Oliver Helbig fort.

„Aber selbst der beste Kaffeevollautomat kann sich nicht selbst mit den richtigen Zutaten befüllen. Er hat auch keinen Einfluss auf die Lagerung und Frische der Zutaten. Er kann nicht selbstständig den richtigen Mahlgrad für die Kaffeebohnen bestimmen. Er kommt nicht von alleine auf innovative Rezeptideen. Und er kann auch nicht selbst die Qualität seines Kaffees überprüfen. Ein moderner Kaffeevollautomat bietet viele ausgeklügelte technische Möglichkeiten – diese Möglichkeiten optimal auszuschöpfen obliegt aber noch immer dem Bediener.“ Viele Hersteller sind aus diesem Grund dazu übergangen, spezielle Seminare und Schulungen für ihre Kunden anzubieten.

„Je nach Kurs vermitteln wir Hintergrundwissen rund um die Kaffeekultur und das Geschäft mit Kaffee, Qualitätsbewusstsein, die richtige Auswahl der Zutaten und der richtige Umgang mit den diesen sowie Tricks und Kniffe für den Gastronom“, erklärt Oliver Helbig das Angebot des Franke Coffee Competence Centers. „Außerdem haben wir den Finger am Puls der Kaffeewelt, spüren frühzeitig neue Trends und Strömungen auf. Mit immer neuen Kaffee-Kreationen verstehen wir uns aber auch selbst als Trendschmiede, in der neue Ideen entwickelt werden. Hier erhalten Franke-Kunden neue Impulse zum Ausschöpfen der technischen Möglichkeiten mit einem Kaffeevollautomaten – und natürlich auch mit einem Siebträger.“

> www.franke.com

Internorga: Halle B2.EG, Stand 213