Die Hersteller von Berufsbekleidung orientieren sich am Puls der Zeit, berücksichtigen aber immer die notwendige Beständigkeit und Langlebigkeit der einzelnen Kleidungsstücke, die je nach Einsatzort unterschiedliche Schwerpunkte in den Details setzen muss. Damit sind die Ansprüche an die Berufsmode weit höher als an die Fashion-Industrie. Hier muss an funktionsfähige und robuste Materialien sowie berufsspezifische Details gedacht werden. Gleichzeitig soll die Berufskleidung auch trendbewusst wirken und die Gäste beeindrucken.

Funktionalität und Qualität

(Foto: Weitblick)

„Nur, wer sich gut angezogen und wohl in seiner Kleidung fühlt, strahlt ein positives Image am Gast aus.“ – So lautet das Credo des innovativen Herstellers Chef Works. Dabei steht Funktionalität bei höchster Qualität an oberster Stelle. Verarbeitet werden innovative Materialien, wie zum Beispiel das patentierte „Cool Vent“-Gewebe, das für ausreichend Ventilation am Körper sorgt, und knitterarmes Mischgewebe. An den Belastungsstellen befinden sich Nähverstärkungen. Insgesamt zeichnen sich die Stoffe der Hersteller für Berufsbekleidung durch den steigenden Einsatz von elastischen Materialien aus, die für hohen Tragekomfort und Bequemlichkeit für die Mitarbeiter sorgen. Bei ihren stilsicheren Westen setzt Jobeline zum Beispiel auf weiche Tencel-Fasern, die Feuchtigkeit gut absorbieren. Die verstellbaren Rückenriegel sorgen für zusätzlichen Tragekomfort. Wer auf die trendigen Westen setzt, wird auch bei profi dress fündig: Feiner Glanz und verschiedene Muster sorgen für einen eleganten Auftritt.

Mit Sportlichkeit zu Höchstleistungen

Aber nicht nur die smarten Westen liegen im Trend. Körperbetonte Schnitte mit legeren Ansätzen werden immer beliebter. So spielen Elemente aus der Sportwelt eine immer wichtiger werdende Rolle. Stretch-Einsätze und eine „schicke Sportlichkeit“ kommen mehr zum Tragen. „Es wird eine Kombination aus Eleganz und Sportlichkeit geschaffen – eine sportlich schlichte Eleganz“, so Jasmine Simon und Michael Janzer – Lead Designer bei Weitblick | Gottfried Schmidt. Dabei tragen die zum Teil elastischen Stoffe zu Bewegungsfreiheit und Tragekomfort bei und verleihen dem Träger durch passende Schnitte ein Arbeitsoutfit im edlen Design.

Bühne frei für frische Kombinationen

(Foto: Jobeline)

Ein gepflegtes und zeitgemäßes Auftreten vor Publikum ist wichtig.  Frische Farben liegen im Trend und hinterlassen auch bei den Gästen einen Eindruck von Modernität und Innovation. Dabei sorgt die Kombinierbarkeit der Kleidung mit Accessoires und Schürzen trotz Uniformität für Individualität, mit der sich der einzelne Mitarbeiter identifizieren kann. Dass der klassische Schwarz-Weiß-Look keine Notwendigkeit mehr darstellt, zeigt ein Blick auf die neuen Kollektionen. Für den Wow-Effekt sorgt das modische Duo Davis und Taras aus dem Hause Jobeline: Die Damenbluse Davis ist leicht tailliert und in der Langarm- wie in der Dreiviertelarmvariante, das Herrenhemd ist in der Langarmvariante erhältlich. Der Schwarz-Weiß-Karo-Look im authentischen Vintage-Style gehört zu den Must-Haves der Saison. Dazu lässt sich die kurze Latzschürze Taras aus dunklem Denim perfekt kombinieren. Die Schürze bietet mit ihrer dreigeteilten Vordertasche ausreichend Platz und setzt mit den schmalen Ripsbändern in Taille und Nacken modische Akzente. Chef Works setzt bei der Entwicklung ihrer Produkte auf die Zusammenarbeit mit Profis aus der Gastronomie, lässt sich dabei aber von der Freizeitmode der Großstädte inspirieren und überzeugt mit stilvollen Details. Mit der Urban Collection macht der Hersteller den beliebten Denim-Look auch in der Gastronomie salonfähig.

Beste Qualität auf der Haut

Die Zeiten von uniformiertem Einheitslook sind vorbei. Dass Trends aus Fashion und Sportmode seit längerer Zeit Einzug halten, wissen die Experten bei profi dress ganz genau. Bei ihrem Vollsortiment setzen sie neben einem trendigen Design auch auf höchste Qualität: Stretch-Materialien verleihen dem Träger nicht nur ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit, sondern auch ein attraktives Erscheinungsbild. Leichte Materialien, funktionelle und modische Details, wie Luftösen, Piqué-oder Frottee-Einsätze, Dehnfalten, durchdachte Taschen- und Knopflösungen, Krempelärmel, werten das Sortiment auf und gewährleisten angenehme Trageeigenschaften. Für lange Arbeitstage empfiehlt sich beispielsweise Mischgewebe, das mit der natürlichen Funktionsfaser Lyocell temperaturausgleichend und hautberuhigend wirkt und die Geruchsbildung reduziert. Es ist für Allergiker geeignet und bietet eine hohe Saugfähigkeit und ein leichtes Tragegefühl. Die verarbeiteten Baumwollgewebe sind atmungsaktiv und strapazierfähig, vermitteln ein angenehmes Hautgefühl und verfügen über eine gute Reißfestigkeit. Auf Bequemlichkeit und Qualität kommt es an: Mit den farbigen profi dress Hemden, Blusen und Shirts, die in taillierten Formen mit Stretchanteil für angenehmen Tragekomfort erhältlich sind, liegen Service-Mitarbeiter in diesem Frühling voll im Trend. Stylische Hosenschnitte mit funktionellen Details vervollständigen den Look: 5-pocket-Hosen in Jeansblau oder Jeansgrau, schwarze Damenleggings oder Damenhosen im Boyfriend-style sowie Baggy-Damen- und Herrenhosen mit Elastikeinsätzen in der Taille sorgen für mehr Bewegungsfreiheit.

> www.weitblick.vision
www.chefworks.de
> www.jobeline.de
> www.profidress.de