Titelgeschichte_Marketing-Karl

(Foto: Karl & Karl)

ggM: Was macht eine gute Hotel- oder Restaurant-Homepage aus?

Daniel Karl: Zunächst möchte ich kurz darauf hinweisen, dass sich der Begriff „Homepage“ im Prinzip nur auf die Startseite einer Webseite oder Internetseite bezieht. Ein guter Auftritt im Internet hängt nicht nur von der Startseite ab. Natürlich prägt sie den ersten Eindruck.

Der Besucher wird in der Regel mit einem emotional fesselnden Bild, einem aussagekräftigen Logo und einer einfachen, intuitiven Navigation auf einer Website gehalten. Aber trotzdem sollte der gesamte Auftritt aus einem Guss sein. Dazu spielt auch die Barrierefreiheit eine immer wichtigere Rolle.

Potenzielle Kunden sitzen heute nicht mehr nur vor einem PC, sondern surfen auch mobil mit ihrem Smartphone oder Tablet. Eine gute Website berücksichtigt auch diese Kunden, sei es in der Darstellung – Stichwort Responsive Design – oder im Volumen des Datentransfers, denn dieser ist gegebenenfalls mobil teuer oder die Seite lädt zu langsam.

Inwiefern unterscheidet sich eine solche Internetseite von einer aus einer anderen Branche?

Wichtig ist die Authentizität des Internetauftritts. Ich denke, es ist nicht zwingend sinnvoll, eine Webseite den Gepflogenheiten einer Branche zu unterwerfen. Wichtiger ist, dass der Kunde sich durch die Webseite richtig dargestellt sieht.

Ein Beispiel: Ein kinderfreundliches Hotel hat bezüglich seiner Website andere Ansprüche als ein Stadt-Design-Hotel. Jeweils andere Informationen werden stärker im Fokus liegen. Die Bildsprache wird eine andere sein.

Ein individueller Ansatz unter der Berücksichtigung der branchenspezifischen SEO-Merkmale ist uns wichtiger. Herausforderungen, speziell im Bereich der Hotellerie und Gastronomie, liegen natürlich darin, Buchungs- und Reservierungssysteme im Design und technisch auf einem Internetauftritt so einzugliedern, dass der Kunde schnell und reibungslos seine Buchung ausführen kann.

Welche Rolle spielt ein guter Internetauftritt im Marketing eines Betriebs?

Die Website eines Hotels oder Restaurants sollte als einer der wichtigsten Points of Sale verstanden werden. Potenzielle Kunden wollen ohne Umschweife vorher sehen, was sie erwartet.

Natürlich holen sich diese Kunden nicht nur Informationen auf der Seite des Hotels oder Restaurants, aber wenn ihnen die Webseite nicht gefällt oder diese den Stil des Hauses in keiner Weise widerspiegelt, sinkt meist das Interesse, nach weiteren Bewertungen zu recherchieren.