Innovationen sind für Hotellerie und Gastronomie das Salz in der Suppe. Mit kreativen Neuheiten und außergewöhnlichen Angeboten kann und muss man die Gäste heute begeistern. Jeder Gastronom kann zeigen, dass er am Puls der Zeit ist, indem er die Gäste mit neuen Kreationen überrascht.

Hier am Ball zu bleiben, ist aber auch notwendig, denn die Gäste erwarten das nicht nur, sondern sind über viele Medienkanäle bereits informiert und suchen nach den Innovationen, von denen sie bereits gehört haben, in der Gastronomie.

Doch wie findet man diese Innovationen, wie kommt man mit den Machern in Kontakt? Der Besuch der großen Fachmessen ist meist aufwendig, und wenn man dort ist, bleibt meist wenig Zeit, um sich mit den kreativen Start-ups zu beschäftigen – wenn man sie denn überhaupt findet.

Deshalb startet Gastgewerbe Magazin in Zusammenarbeit mit Hamburg Startups das Food Innovation Camp. Hier werden auf überschaubarer Fläche in der ehrwürdigen Hamburger Handelskammer über 60 junge, innovative Unternehmen sich und ihre Produkte präsentieren. Da ist mit Sicherheit für jeden Gastronomen etwas dabei, denn die Auswahl der Aussteller erfolgt unter dem Gesichtspunkt der Relevanz für die Gastronomie. Und Hamburg hat gerade im Bereich der Food-Start-ups jede Menge zu bieten. Außerdem ist Hamburg mit seinen vielen innovativen Gastro-Konzepten immer eine Reise wert – eine ideale Kombination also.

Anders als auf großen Messen stehen beim Food Innovation Camp der direkte und persönliche Kontakt und der Gedankenaustausch im Mittelpunkt. Deshalb wird es neben Talks und Workshops auch Matchmakings und Speeddatings als festen Teil des Programms geben. Beim begleitenden Kongressprogramm wird es ebenfalls um Innovationen und deren Integration ins Gastgewerbe gehen.

Für alle Gastronomen und Hoteliers, die weiterhin als Innovationstreiber an der Spitze sein wollen, kann es am 17. Juli nur ein Ziel geben: Hamburg!

Vielfältige Aussteller

Rund 60 innovative Start-ups haben sich für das Food Innovation Camp als Aussteller angemeldet. Die Palette ist einzigartig vielfältig und reicht von Backoffice-Lösungen für Rechnungswesen, Kassen, Buchung und Personalplanung über innovative Getränke- und Food-Ideen bis hin zu Vermarktungsideen. Gerade bei Getränken und innovativen Lebensmitteln gibt es aktuell viele neue Angebote. Die Aussteller präsentieren hier unter anderem vegane Pralinen und Coffein-Gummibärchen, aber auch Bio-Eistee, Brotaufstriche oder Trockenfrüchte. Gleich zwei Aussteller präsentieren den aktuellen Trend des Vertical Farmings, das für Gastronomen und Hoteliers ein interessantes Feld zur Präsentation der Frische der Produkte bietet.

Mit einem Stand vertreten sein wird Ralf Dümmel, bekannt als Juror aus der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“. 

Talk–Workshop–Speeddating

Beim Food Innovation Camp geht es nicht nur um Information und die Ausstellung von Produkten, sondern um Kontakte und Erfahrungsaustausch. Deshalb spielt das begleitende Konferenzprogramm eine große Rolle.

  • Talk: Die Themenpalette der Talkrunden ist vielfältig und reicht von der Zukunft der Ernährung über Markenbildung bis hin zum Spannungsfeld von Start-ups und Großkonzernen.
  • Workshops: In den Workshops wird Wissen rund um Hotellerie und Gastronomie vermittelt. Die Themenpalette reicht vom Patentrecht über die Beschäftigung von Flüchtlingen und Bloggerrelations bis hin zu Kooperationen mit Start-ups und Steuertipps.
  • Speeddating: Direkt zusammenkommen können die Messebesucher mit Bloggern, Investoren, Pressevertretern oder Kooperationspartnern.

Infos & Tickets

Datum: 17. Juli 2017, 10 bis 22 Uhr
Ort: Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, Hamburg
Tickets: www.hamburg-startups.net