Der Umsatz des Gastgewerbes in Deutschland hat im August nur noch leicht um 0,3 Prozent zugelegt, meldet der DEHOGA. Preisbereinigt bedeute dies sogar ein Minus von 1,9 Prozent. Die Beherbergungsunternehmen erzielten 0,4 Prozent höhere Umsätze als im August des Vorjahres (real -1,8 Prozent). Der Umsatz in der Gastronomie stieg um 0,2 Prozent (real -2,0 Prozent). Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer nominal um 3,8 Prozent und real um 2,2 Prozent über dem Wert von August 2015. Von Januar bis August 2016 setzte das deutsche Gastgewerbe damit nominal 2,9 und real 0,8 Prozent mehr um als in den ersten acht Monaten des Vorjahres.