Wer im Gastgewerbe arbeitet, kennt stressige Zeiten. Wie Unternehmen dafür sorgen können, dass ihre Beschäftigten trotz phasenweise hoher Belastung gesund und motiviert arbeiten können, zeigt die neue Handlungshilfe des Projektes psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (psyGA).

Das Angebot richtet sich vor allem an Inhaberinnen und Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen. In Betrieben verfügen sie häufig über eine Schlüsselrolle. „Die Nähe zu den Mitarbeitenden und die kurzen Wege können bei der Förderung der psychischen Gesundheit ein entscheidender Vorteil sein“, sagt die Autorin der Handlungshilfe, Andrea Weimar von der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN).

In sieben Kapiteln der Handlungshilfe erfahren die Unternehmer unter anderem, wie Stress und belastende Situationen reduziert werden können, welche Tipps bei Konflikten im Team oder mit Gästen helfen und wie Führungskräfte die Gesundheit ihrer Beschäftigten sowie die eigene gezielt stärken können. Die Handlungshilfe ist Teil eines neuen Angebots von psyGA für kleine und mittlere Unternehmen zur Förderung der psychischen Gesundheit. Sie wurde gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) entwickelt.

Alle Informationen auf einen Blick sowie Download- und Bestellmöglichkeit für die Handlungshilfe finden Sie unter diesem Link.