(Foto: Caterline)

Traditionsreich und anspruchsvoll wird es besonders mit einer süßen Variante aus dem Hause Caterline: Wie kaum eine andere Süßspeise ist der Kaiserschmarrn Sinnbild für die traditionelle österreichische Küche und besonders zur Zeit des Oktoberfestes ein willkommenes Angebot für die Gäste. „Weil der Kundenwunsch nach Süßspeisen ohne Rosinen immer lauter wurde, haben wir kurzerhand eine neue Variante des traditionellen Kaiserschmarrns ohne die süßen Trockenfrüchte entwickelt“, erklärt Horst Kirchknopf von Caterline. Diese wird mit Vollmilch und Quark zubereitet und ist dadurch besonders vollmundig. Neben der Qualität ist die Schnelligkeit der Zubereitung ein Plus für das Küchenteam, so Kirchknopf: „Sorgfältig ausgewählte Zutaten werden nach traditionellen Rezepten in unserer Manufaktur im Osten Österreichs liebevoll verarbeitet. Der Kaiserschmarrn wird handgeschöpft und händisch gerissen. Nur mehr der letzte Schritt der Zubereitung erfolgt vor Ort im Restaurant.“ Das tiefgekühlte Produkt spart Zeit ein, die für einen kreativen Stempel genutzt werden kann.

Herzhaft und exotisch wird es mit der Saisonvariante von Dr. Oetker Professional Saccottini Dattel-Couscous-Karotte. Die mit einem Mix aus Datteln, Couscous und Karotten gefüllten veganen Pasta-Säckchen sind regenerierfertig und überzeugen durch lange Warmstandzeiten und ihre Standfestigkeit.

> www.caterline.at
> www.oetker-professional.de