Ein Smart für jeden Koch.“ Mit dieser Überschrift ging die GVO Personal auf Suche nach Fachkräften. Und die Idee hat gezündet, wie das Unternehmen jetzt mitteilt: 180 Bewerbungen gingen bei dem Osnabrücker Unternehmen mit 23 bundesweiten Niederlassungen sowie weiteren in Österreich und Spanien ein. Als erster Koch freute sich Daniel Kayser aus Düsseldorf, als er die Schlüssel aus den Händen der Geschäftsführer Andree Westermann und Mike Simon entgegennehmen konnte. Weitere Köche werden schon bald mit einem Smart unterwegs sein.

Das Fahrzeug können Köche und Servicekräfte während ihrer gesamten Dienstzeit für die GVO Personal privat nutzen. „Damit machen wir unsere Mitarbeiter mobil und flexibel“, betont Geschäftsführer Andree Westermann. Das Unternehmen beschreitet mit der Kleinwagenaktion neue Wege in der aktiven Mitarbeitergewinnung. „Der akute Fachkräftemangel in Deutschland und die wachsenden Herausforderungen in der Personalbeschaffung fordern von allen Personalverantwortlichen neue Strategien bei der Gewinnung qualifizierter Fachkräfte“, erläutert der Geschäftsführer.

Über die Kleinwagennutzung hinaus ermöglicht GVO Personal seinen Mitarbeitern etwas, was in der Gastronomie vielfach undenkbar ist: geregelte Arbeitszeiten, kaum Wochenendschichten und eine faire sowie übertarifliche Vergütung. „Unser besonderer Schwerpunkt für Einsätze in der Betriebsverpflegung ermöglicht das“, so Westermann.