Perfekt präsentieren: Als edles Schmuckstück auf der weihnachtlichen Festtafel präsentiert sich die mundgeblasene Glas-Cloche „Gravy“ von Vega. Sie besticht durch ihre schlanke Form und ist dank langem Griff leicht anzuheben. „Gravy“ ist perfekt für die moderne Crossover-Küche, die nach Herzenslust kombiniert.

Food-Pairing ist angsagt. Dabei verhält es sich mit Aromen-Pärchen wie mit Zwillingen, bei den einen sind die Gemeinsamkeiten direkt offensichtlich, bei den anderen ist genauer hinzuschauen, um die Gemeinsamkeit zu entdecken. „Diesen Pairing-Gedanken greift auch Tafelstern Porzellan mit seinem Baukasten-Konzept auf“, so Gabrielle Dettelbacher, Marketingleiterin bei Tafelstern.

Die Kollektion „Dark Olive“ von Tafelstern ist ein „Food-Schmeichler“, der es vermag, Gerichten den letzten optischen Schliff zu verleihen. Durch den Glanz- und Farbeffekt wird eine neuartige räumliche Tiefe erzeugt. Die Speisen-Kreationen treten dadurch deutlich in den Vordergrund.

Zauberhafter Herbst: Nach langer Sommerzeit mit vielen Freizeit-Aktivitäten und Freiluft-Gastronomie rücken die Gäste nun wieder ein nach Drinnen. Was braucht es für das richtige Wohlfühlambiente? Neben fröhlichen Gästen und tollen Speisen sind es dezent herbstlich gestaltete Servietten, Tischdecken und dazu passende Kerzen aus dem Duni-Programm. Basis für das herbstliche „Tischlein deck dich“ ist die breite Motivauswahl von klassisch (Motiv „Flavour“) bis dezent harmonisch (Motiv „Natural Harmony“). Hinzu kommt die Vielfalt herbstlicher Unifarben, die nach Herzenslust mit dem Motivprogramm kombiniert werden kann. Dazu, wie gemacht für die dunklere Jahreszeit, verschiedene Kerzen und Accessoires.

Skandinavisch und handmade: „Die neue Duni-Winterkollektion ist eine gelungene Kombination aus Tradition und Trend“, weiß Karin Nyhuis, Chief Designer bei Duni. „Angesagt in diesem Jahr sind ‚Holz und Handmade‘ (Beispiel: ‚Winter Craft‘ oder ‚Wood Star‘) sowie ‚Skandinavischer Stricklook‘ (Beispiel: ‚Winter Feeling‘ oder ‚Towel Napkin‘).“

Festliche Tischkultur: Ein schlicht gedeckter Tisch mit weißem Porzellan oder Glastellern lässt Spielraum für ausgefallene Akzente. Hoch im Kurs stehen an Weihnachten immer noch Gold und Silber kombiniert mit Mustern in Anlehnung an vergangene Stilrichtungen und Epochen. Papstar hat passend hierzu unter seiner Premium-Marke „Royal Collection“ ein neues Weihnachts-Design auf den Markt gebracht. „Christmas Silber“ sorgt für schlichte Eleganz auf der Festtagstafel. Hier können zum Beispiel mit farbigen Weihnachtskugeln besondere Akzente gesetzt werden.

Weiße Platten für coole Optik: Die Platten der Serie „Ice“ von Zieher werden aus verschmolzenen, verpressten Glas-Chips hergestellt. Weißes und transparentes Material bilden hierbei ein reizvolles Muster. Eine schollenartige Optik in der Fläche sowie die eher geschichtete Struktur an den Kanten erinnert an Platten, die frisch aus dem Eis eines winterlichen Sees geschnitten wurden.

Märchenhafter Winter: Das Porzellan „Winters Tale“ von Kahla Porzellan zeigt eine frisch verschneite Winterlandschaft, durch die ein einsamer Fuchs läuft. Ein Rehbock lugt hinter einem Baum hervor, Eichhörnchen und Vogel betrachten die Szenerie von oben. Der Schnee schluckt alle Geräusche, die Bäume stehen als graue Silhouetten vor dem endlosen Weiß.