(Foto: Pacojet AG)

Auch in der Profi-Küche bleiben viele Lebensmittel oder Teile von ihnen ungenutzt. Dabei lassen sich, richtig verarbeitet, beispielsweise bei vielen Früchten oder Gemüsen die Blätter oder die Schale mitessen. Einige dieser Teile bedürfen einer besonderen Verwendung oder Verarbeitung; gewusst wie, lassen sich Waren-
einsätze reduzieren und Ressourcen einsparen. Hier kommt der Pacojet zum Einsatz. „Inhouse-Convenience“ heißt das nachhaltige und effiziente Prinzip für die Arbeitserleichterung in der Profi-Küche: Beispielsweise lassen sich angehäufte Gemüseabschnitte sofort in einem Pacossierbecher einfrieren. Sie stehen dann bereits nach 24 Stunden als Konzentrat, Basis, Geschmacks- oder Texturgeber in hoher Frische und Qualität zur Verfügung. Diese selbst gemachte „Inhouse-Convenience“ ist permanent abrufbar. Diese Art der Vollverwertung im eigenen Betrieb macht zudem besonders flexibel. Aufgrund des portionsweisen Arbeitens mit extrem intensiven Aromen und Konzentraten wird zum Beispiel im Suppenbereich ein breites und kreatives Spektrum vorrätig. Dazu wird nur eine Suppenbasis als Grundlage in der Kühlung benötigt, den Geschmack gibt der Suppe eines der Konzentrate. Die Schnelligkeit des Pacojet, der geringe Platzbedarf und die Möglichkeit der Dezimalportionierung bietet ein hohes Maß an Flexibilität für das Speisenangebot – ein nachhaltiges Abfallmanagement inklusive.

> www.pacojet.com