Das von Hamburg Startups und DerProfitester / Gastgewerbe Magazin veranstaltete Food Innovation Camp in der Hamburger Handelskammer war ein voller Erfolg: 78 Aussteller präsentierten in den altehrwürdigen Räumen ihre innovativen und kreativen Produkte aus den Bereichen Food, Getränke und Technologie. Über 1200 Besucher kamen zu der Premiere dieses Branchenevents, das einmal mehr gezeigt hat, wie viele junge, innovative Unternehmer und welch tollen kreativen Produkte es im Bereich gibt.

Christian Fiedler, Gründer DerProfitester, spricht über die Wichtigkeit der Digitalisierung in Gastronomie & Hotellerie

Christian Fiedler, CEO von DerProfitester, spricht über die Wichtigkeit der Digitalisierung in Gastronomie & Hotellerie. (Foto: Hamburg Startups)

Das Food Innovation Camp war eine gute Mischung aus Ausstellung, Kongress, Workshops und Networking. An allen Ecken und Enden wurde geredet, wurden Karten, Informationen und Produktmuster ausgetauscht. Und das reichte von gefrorenem Smoothie mit frischen Früchten aus Brasilien über rohkost-vegane Pralinen oder Knoblauch-Öl in kleinen Tütchen bis hin zu Chips aus Früchten und digitalen Lösungen für Personalmanagement, Kasse oder Warenwirtschaft.

Einige Produkte standen dabei ganz besonders im Vordergrund, denn sie wurden mit dem Profitester-Award 2017 ausgezeichnet. Dieser erstmals vergebene Branchen-Preis basiert auf dem Test-Ergebnis von Profis, die die Produkte im betrieblichen Alltag umfassend getestet haben. Awards gingen an Granini für den Buffet-Saftspender little Bic, an Friesenkrone für die Friesisch Tapas, an Gastromatic für eine branchenrelevante Personalsoftware, an Erlenbacher für die „Genuss hoch drei“-Kuchen sowie an Frischli für den leckeren Panna Cotta Dessertgenuss. Hier lesen Sie alles über die Award-Gewinner.

Wie wichtig Innovationen sind, zeigte sich auch bei der Talkrunde, die Andreas Türk, Chefredakteur Gastgewerbe Magazin moderierte. Unter der Überschrift „Verschläft die Gastronomie die Digitalisierung“ diskutierte er mit Professor Thomas Meuche sowie den beiden Hamburger Gastronomen Daniel MacGrowan (Otto’s Burger) und Eibe Schütte (Eis&eilig) über die Notwendigkeit, auf digitale Lösungen zu setzen, aber auch über deren Grenzen. Denn, das wurde deutlich: Der Gast muss immer noch im Mittelpunkt stehen. Aber: Das Gastgewerbe kann nicht allein die Digitalisierung vorantreiben, auch Zulieferer, Gesellschaft und Politik sind gefordert.

Begeistert von der Innovationskraft zeigte sich auch Ralf Dümmel, Unternehmer und bekannt als Mentor und Investor aus der Vox-Sendung „Höhle der Löwen“. Er unterstrich auch die Bedeutung von Innovationen, denn die Menschen wollten immer wieder neues erleben, wollten mit Innovationen begeistert werden. Deshalb auch sein Aufruf an das Gastgewerbe, die neuen Ideen in ihre Konzepte zu integrieren.