Draußen ist es herbstlich und kalt geworden. Was würde da besser passen, als im warmen Szenerestaurant um die Ecke, einen „Hazelnut-Cranberry Latte Macchiato“ oder einen „Cappuccino Caramel Royal“ zu trinken? Diese außergewöhnlichen Rezepturen machen Lust auf die nassen beziehungsweise kalten Herbst- und Wintertage, ist sich auch Jacobs sicher und liefert wie in jedem Jahr passende Kaffeerezepte, die alle Aromaprofile abdecken.

Drei Kaffeerezepte funktionieren auf Espresso-Basis (am Siebträger oder am Vollautomaten zubereitet), und die Tee- und Trinkschokoladenrezepte sind für die Fans von Kaltgetränken konzipiert. Unter dem Motto „Inspiration durch Aromavielfalt“ bietet Jacobs eine Rezeptpromotion für den Außer-Haus-Bereich. Rezepte und Informationen gibt es unter:

> www.jacobsdouweegbertsprofessional.de

herbaria-josef_maria

(Foto: Herbaria)

Einer mild, der andere kräftig: Mit dem Filterkaffee „Josef“ und dem Espresso „Maria“ erweitert das bayerische Bio-Unternehmen Herbaria sein Sortiment um die aromatische braune Bohne für Deutschlands beliebtestes Heißgetränk. Sorgfältig ausgewählter Rohstoff für den milden Filterkaffee „Josef“ und den ausgewogen-kräftigen Espresso „Maria“ sind handverlesene Bio-Arabica-Bohnen aus Mexiko.

„Maria“ ist ein ausgeglichen-kräftiger Espresso mit schön lange anhaltendem Aroma nach Zartbitterschokolade und feinem Karamell. Also ein echter Italiener, der noch dazu eine prima Crema macht. Auch der Filterkaffee „Josef“ punktet mit vollem Geschmack, bei gleichzeitig besonders wenig Säure. Und er hat seine zarten Seiten: ein Hauch Zitrone, Pampelmuse und Vanille mit feiner natürlicher Süße runden sein Aroma ab.

> www.auwald-bio.de  |  > www.gourmondo.de

 

lavazza_kafa

(Foto: Lavazza)

Für den Bereich Gastronomie ist die Gourmetmischung „Kafa“ zurzeit die Königsklasse von Lavazza. Die exklusive Mischung aus 100 Prozent Arabicabohnen kommt ursprünglich aus dem Herzen Äthiopiens, genauer gesagt aus der Region „Kafa“, wo die erste Kaffeepflanze entdeckt wurde und der Begriff „Kaffee“ seinen Ursprung hat.

Er wächst unter natürlichen Bedingungen, seine Kaffeekirschen werden von Hand gepflückt und Stück für Stück sortiert – dies macht seine Produktion sehr exklusiv. Mit seinem wunderbaren Aroma, das ebenso einzigartig ist wie seine Herkunft, zählt er zu den edelsten Kaffees weltweit.

www.lavazza.de

 

 

azul-IO

(Foto: Azul)

Zur Internorga 2015 präsentierte Azul seine Premium-Marke „I·O – 100 % caffé“. Mit „I·O espresso intenso“ serviert der Bremer Heißgetränkespezialist eine neue raffinierte Sorte. Das Geheimnis dieser Spezialität ist die perfekt abgestimmte Komposition ausgewählter Arabicabohnen aus den besten Anbaugebieten Lateinamerikas sowie hochwertiger gewaschener Indian Parchment-Robusta-Bohnen. Durch die schonende Röstung lassen diese Ingredienzien einen kräftigen und dabei samtweichen Geschmack entstehen, begleitet von deutlichen Nougatnoten und einer voluminösen, feinporigen Crema mit den charakteristischen Tigerstreifen. Ob klassisch als Espresso, als Cappuccino oder Latte Macchiato – I·O espresso intenso macht seinem Namen alle Ehre und betört Kaffeegourmets mit einem besonders intensiven Genusserlebnis.

www.azul.de

Lesen Sie auch: „Flat White, Long Black, Cold Drip, Aero Press“ – Die neue Sprache des Kaffegenusses.