Hamburg zelebrierte die offizielle Begrüßung am 13. Juni im pittoresken Museumshafen Oevelgönne. Von ihrem Ehemann Thomas Helmer zur Matjes-Queen erhoben, übernahm Schauspielerin Yasmina Filali die Schirmherrschaft. Zu ihren Aufgaben zählte der feierliche Empfang des ersten Matjesfässchen. Stellvertretend für die Stiftung des Kinder-Hospiz Sternenbrücke durfte sie sich außerdem über eine großzügige Spende in Höhe von 11.111 Euro freuen.

Magermodels waren nicht erwünscht! Mindestens 16 Prozent Fett hatten sich die Heringe bis Ende Mai vorbildlich angefuttert. Und jetzt ist ihr Lebensziel erreicht: Zusammen mit vielen anderen kamen sie ursprünglich in formschönen Holzfässern als Hollandse Nieuwe in Deutschland an. Was den Holländischen Matjes von anderen unterscheidet, ist seine besondere Verarbeitung und die Reifung. „Der Matjes wird auf traditionell holländische Weise gekehlt und anschließend in Salzlake eingelegt“, erklärte Gerbrand Voerman, Vorsitzender des niederländischen Hering-Großhandelsvereins: „Seine Reifung wird durch körpereigene Enzyme verursacht, die sich in der Bauchspeicheldrüse befinden.“