Saisonale Speisenangebote, die Genuss und kulinarische Abwechslung versprechen, stehen bei Gästen besonders hoch im Kurs – sowohl in der Gemeinschaftsverpflegung als auch in der Gastronomie. In diesen Trend fügt sich das erste Saisondessert aus dem Hause frischli perfekt ein und ist damit ein Muss für jede Speisekarte. Die verführerische Mandarine-Mascarpone Creme ist bereits pur ein Genuss der Extraklasse, mit ihr lassen sich mit wenigen Zutaten aber auch vielseitige Desserts für eine genussvolle Herbst- und Winterzeit kreieren, die im hektischen Großküchenalltag problemlos umsetzbar sind. So können beispielsweise Vanillekipferl zerbröselt und mit der Creme in Dessertgläser geschichtet werden. Auch marinierte oder in Schokolade getunkte Mandarinenfilets, mit denen die Creme garniert wird, sorgen für einen echten Hingucker im Dessertangebot. Besonders raffiniert – etwa für die Gastronomie – sind mit Marzipan gefüllte Frühlingsrollen, zu denen als Dip die Mandarine-Mascarpone Creme gereicht wird. Da die erste Dessertcreme von frischli nur eine begrenzte Zeit verfügbar ist, sollten alle Profi-Köche ab September zugreifen, um dieses Genusserlebnis nicht zu verpassen.

Das hochwertige, cremig-fruchtige Saisondessert zeichnet sich durch eine milde Mascarponenote und feine Mandarinenstückchen aus und schmeckt wie frisch zubereitet. Doch die Mandarine-Mascarpone Creme überzeugt nicht nur mit ihrem tollen Geschmack. Auch unter finanziellen Gesichtspunkten bietet sie sich perfekt an, da sie bei einem Wareneinsatz von 22 Cent pro Portion für eine rentable Marge sorgt. Erhältlich ist das Herbst-/Winterdessert ab September 2014 im praktischen, wiederverschließbaren 5-kg-Eimer, der mit einer von Hand abziehbaren Folien frischeversiegelt ist. Wie alle Produkte aus dem Hause frischli ist auch die Mandarine-Mascarpone Creme durch die spezielle Erhitzung ungeöffnet mehrere Wochen ungekühlt lagerfähig und erfüllt in besonderem Maße die HACCP-Anforderungen nach höchster Produktsicherheit.