Mittendrin ist der Marktplatz Gastronomie, der 600 Quadratmeter große Gemeinschaftsstand des DEHOGA Bundesverbandes, des DEHOGA NRW und der Koelnmesse, als fester Bestandteil der Anuga Culinary Concepts in Halle 7.

„Wir freuen uns darauf, auf unserem Marktplatz Gastronomie mit Kennern und Freunden der Branche, mit unseren Mitgliedern und Interessierten ins Gespräch zu kommen, ihnen Ideen und Anregungen in herausfordernden Zeiten zu geben und  gute Gastgeber zu sein“, sagt Zöllick. Der Stand im modernen und anspruchsvollen Gastro-Design hat noch mehr Sitzplätze an langen Tischen und einladende Lounge-Ecken für gemeinschaftlichen Genuss und Austausch.

SmartCafé

Nach dem Motto „Zum Kaffee was Digitales“ widmen sich zum zweiten Mal Partner des DEHOGA im SmartCafé digitalen Produkt- und Servicelösungen für die Branche. „Wir zeigen innovative und spannende Ansätze, wie E-Lösungen den Unternehmern das Leben erleichtern“, erläutert Bernd Niemeier, Präsident des DEHOGA NRW.

Kulinarische Ideen

Für das kulinarische Konzept und dessen Umsetzung zeichnet erneut die NRW-Genussbotschafterin und Sommelière Claudia Stern aus Köln verantwortlich. „Stullen mit Stern“ stehen ab Mittag genauso auf der Speisekarte wie Wildgerichte von Reh und Hirsch. Auch in diesem Jahr werden die NRW-Wildwochen im Rahmenprogramm auf dem Marktplatz eröffnet.

Informationen

Apropos Programm: Neben dem Anspruch der Marktplatz-Macher, wieder der kommunikative Treffpunkt für die Branche auf der weltgrößten Messe für Nahrungsmittel zu sein, bietet der DEHOGA ein interessantes Programm für seine Besucher. In den DEHOGA-Experten-Runden stehen den Unternehmern zu allen Fragen rund um das Gastgewerbe und zu den Angeboten des Verbandes täglich die Fachleute des DEHOGA Rede und Antwort. Degustationen der vor Ort vertretenen Manufakturen und die „Blaue Stunde“ des Gin am Nachmittag runden das Angebot ab.