Das weiß auch das Berliner Einrichtungs-Start-up 99chairs und hat sich mit ProFIT für ein geschätztes Förderprogramm entschieden, bei dem sie mit Unterstützung der Fördermittelmanufaktur förderbar im Frühjahr 2017 einen Betrag in Höhe von 855.000 Euro einwerben konnten. Sinn und Zweck: Mit der Summe kann 99chairs sein Portfolio um neue und leistungsstarke Tools erweitern. „Nun wollen wir vor allem Alghorithmen aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und Big Data realisieren und unseren Kunden eine verbesserte Beratung und Betreuung durch unsere professionellen Interior Designer ermöglichen“, so Co-Founder Julian Riedelsheimer.
Mit detailliertem Know-how relevanter Förderprogramme sowie umfangreichen Kontakten zu den Fördermittelinstituten und Erfahrungen aus mehr als 100 Projekten, begleitet und berät förderbar immer mehr Unternehmen aktiv vom Beantragungsprozess bis hin zur Bewilligung des Darlehens. 99chairs-Mitgründer Frank Stegert weiß außerdem um die positiven Nebeneffekte der erfolgreichen Zusammenarbeit und denkt schon einen Schritt weiter: „Wenn es ein Unternehmen durch die anspruchsvolle Vorauswahl von förderbar schafft, dann ist allein das schon ein großartiges Argument für zukünftige Investorengespräche.“