Der Erfolg gibt CWS-boco recht. Denn das Unternehmen hat viele langjährige Kunden. 13,3 Jahre ist die durchschnittliche Dauer unserer Kundenbeziehungen. Mit diesem beeindruckenden Ergebnis konnte sich CWS-boco von 2015 auf 2016 erneut um 0,4 Jahre steigern.

Reparieren statt entsorgen: Upcycling und Recycling
Das Mehrwegprinzip ist zentraler Bestandteil des Mietservice-Konzepts von CWS-boco. Die Berufskleidung und Stoffhandtuchrollen werden in den eigenen Wäschereien gewaschen, repariert und instandgehalten. Doch auch für die Handtuchspender ist ein langes Leben vorgesehen. Das eigene Upcycling Center hat im vergangenen Jahr mehr als 44.500 defekte Exemplare repariert, die danach wieder eingesetzt wurden. Das sind rund 17 Prozent mehr als 2015. Und selbst für die Spender, die nicht repariert werden können, ist der Weg noch nicht vorbei. Der Kunststoff vieler älterer Spender wird zu Granulat und für die Produktion neuer Spender verwendet. Das ausgeschriebene Ziel des Unternehmens lautet, bis 2020 eine Upcyclingstrategie zu entwickeln, die sämtliche Produkte und Verpackungen umfasst.

Kunden wollen Nachhaltigkeit zeigen
Die Produktpalette von CWS-boco ermöglicht es den Kunden, Waschräume nachhaltig auszustatten. Für den Einsatz von Stoffhandtuchspendern, Seifenschaumspendern und Recyclingtoilettenpapier vergibt das Unternehmen das ecoilet Label und zeichnet so nachhaltige Waschräume seiner Kunden aus. Mit stark wachsendem Erfolg: Durften vor zwei Jahren 439 Waschräume das Umweltzeichen tragen, waren es 2016 bereits 2.581.

> www.cws-boco.de