Der Tag der Inbetriebnahme im vergangenen Monat wurde im Rahmen einer offiziellen Eröffnung feierlich gewürdigt. Am Standort Sauerlach wurden umfangreiche Umbauten und Erneuerungen vorgenommen, die die bayerische Kaffeekultur würdigen und die Produktion nach dem hohen Qualitätsanspruch des Hauses J.J.Darboven weiter vorantreiben. Der neue RFB-Röster ermöglicht eine sogenannte Profilröstung. Mit ihm können sowohl sehr helle als auch sehr dunkle Kaffeeröstungen hergestellt und je nach Bedarf die Losgrößen variiert werden. Mit bis zu 20 unterschiedlichen Temperaturen wird ein Optimum in Bezug auf Körper, Aroma und Säuregehalt erreicht. So entstehen in der Kaffeemanufaktur Burkhof, der sich weitere sichere Arbeitsplätze erschließen konnten, auch in Zukunft nuancenreiche Kaffees – und dies nachhaltig produziert. Denn für die moderne Technik der energetisch effizienten Anlage hat man sich bei Darboven ganz bewusst entschieden: Röst- und Kühlkammer sind voneinander getrennt, wodurch der Energieverbrauch verringert wird. Zudem wird die warme Röstluft aus der Röstkammer mittels eines Wärmetauschers dazu verwendet, den Rohkaffee vorzuerwärmen; so lässt sich die Energie gleich zweimal nutzen.

> www.darboven.com