Der Grund ist einleuchtend und dazu auch leicht umsetzbar: Kundenbindung heißt das Zauberwort. Die Nachfrage nach einem veganen Gericht hören Gastronomen in ihren Betrieben immer häufiger. Es gilt also, möglichst alle Gäste, seien es die Fleischfans, die Vegetarier und auch die wachsende Zahl der Veganer, zufriedenzustellen. Nur so schaffen es Gastronomen, für größte Gästezufriedenheit und ein Zuwachs an Stammgästen zu sorgen. Wagt man nun den nötigen Schritt, vegane Produkte in der Speisekarte zu integrieren, so sollte eines direkt richtig gemacht werden: Sofern das Restaurant entsprechend geöffnet ist, sollte das gesamte Tagesangebot abgedeckt sein. Vom Frühstück über die Hauptspeise bis zum Nachtisch sollten sich vegane Gäste nicht benachteiligt fühlen.

Leichte Umsetzung und schnelle Erfolge
Lediglich eine überschaubare Produkterweiterung ist nötig, um für alle Geschmäcker gut aufgestellt zu sein. Es genügen schon ein bis zwei Gerichte mit veganer Zusammensetzung, um auf die Essgewohnheiten und Wünsche positiv reagieren zu können. So schaffen Gastronomen gepaart mit gutem Service und Transparenz gleichzeitig Vertrauen bei Veganern und können nach wie vor andere Gäste mit dem standardmäßigen Angebot verköstigen. Denn am Ende verlangt es von Gastronomen nicht, ihr gesamtes Gastronomie-Konzept umzustrukturieren. Ein ausgeglichenes Angebot an Speisen, sodass Veganer und Nicht-Veganer gleichermaßen auf ihre Kosten kommen, scheint der goldene Mittelweg zu sein. Es ist daher zu empfehlen, über eine Sortimentserweiterung nachzudenken, um den Trend nicht an sich vorbeiziehen zu lassen.
Bei der Umsetzung helfen die Hersteller: Regelmäßig kommen neue vegane Produkte auf den Markt. Dabei wird auf Natürlichkeit gepaart mit gutem Geschmack und leichter Verarbeitung gesetzt. Vegane Gerichte verursachen in der Praxis also lange nicht mehr den befürchteten Aufwand. Dazu kommt, dass vegane Produkte bei immer mehr Großhändlern zu beziehen sind. Hilfestellungen und Umsetzungsideen, die in der Küche für gewohnt schnelle Abläufe sorgen, sind dabei oft im Service inbegriffen. Und nicht nur das. Das Belieferungsangebot für Frische- und Trockenprodukte ist oftmals flexibel und für Gewerbetreibende hält der Großhandel Produkte sowohl als Großgebinde, wie auch in praktischen Einzelverpackungen bereit. Die Online-Shops verschiedener Hersteller machen den Gastronomen ihre Bestellung zusätzlich einfach. Ausführliche Produktlisten, in denen sämtliche Inhaltsstoffe und Allergene aufgeführt werden, schützen in der Regel vor Fehleinkäufen.