„Rund 49 Millionen Deutsche haben 2016 ein Smartphone genutzt. Blickt man auf die für uns wichtige Altersgruppe der 14–29-Jährigen, so liegt der Anteil der Smartphone-User bei weit über 90 Prozent,“ begründet Sarah Sigloch, Vicepresident Human Resources der H-Hotels AG, die Öffnung des neuen Kommunikationskanals. „Wir haben zudem die Erfahrung gemacht, dass Whatsapp vielen noch jüngeren Bewerbern die Kontaktaufnahme immens erleichtert.“

Während es bei der Einführung des Whatsapp-Kontaktes noch viele Fragen zu Machbarkeit und Akzeptanz gab, so haben diese sich gut sechs Wochen später komplett aufgelöst: Schon eine Stunde nach der offiziellen Bekanntgabe der Hotlinenummer auf dem Bewerberportal der H-Hotels Gruppe dufehlstuns.de traf die erste Anfrage per Whatsapp ein. Die Themenbandbreite reicht von allgemeinen Fragen, wie Bewerbungsfristen, bis hin zu konkreten Anfragen für Praktika. Häufig entstehen aus diesen Kontakten Termine für Vorstellungsspräche.

Der neue Whatsapp-Chat ist Teil der umfassenden und 2014 ausgezeichneten HR-Gesamtstrategie der H-Hotels Gruppe. Sie beginnt beim Recruiting und geht über eine intensive Förderung von Azubis und Quereinsteigern bis hin zu Weiterbildungsangeboten und Benefits für das Stammpersonal – frei nach dem Motto: „Schön, dass du da bist!“