Die Feinbrennerei Sasse setzt auf regionale Rohstoffe sowie Bio-Zutaten als Grundlage für verschiedenste Variationen. Das Wasser für die Herstellung wird aus einer eigenen Quelle gewonnen, das Getreide für das Spitzenprodukt „Lagerkorn“ stammt von einem Bioland-Hof aus der Region. Premiumqualität erhalten die Spirituosen durch jahrelange Lagerung in Barrique-Fässern. Um Ernteschwankungen besser begegnen zu können und gute Getreidesorten aufzunehmen, wenn sie verfügbar sind, investiert die Brennerei nun in einen neuen ‚Schnapsspeicher‘: Künftig können in sechs Behältern für sechs Sorten bis zu 150 000 Liter Destillat gelagert werden. Sasse will damit eine gleichbleibend hohe Qualität seiner Spezial-Brände über mehrere Jahre im Voraus sicherstellen. Ziel ist es, unabhängiger von Ernteausfällen beim Kauf von Bio-Getreide zu werden und nicht von guten ökologischen Rohstoffen abweichen zu müssen.

> www.sasse-shop.de