Barrierefreier Tourismus wird immer wichtiger. Denn dies spricht die Menschen an, die dauerhaft oder zeitweise an einem Handicap leiden und deshalb eine besondere Infrastruktur bei ihren Reisen benötigen. Die internationale Hotelgruppe Scandic gilt dabei als Vorreiter. Bei Scandic solle jeder Gast den gleichen hohen Scandic-Standard geboten bekommen, unabhängig von seinen Fähigkeiten, heißt es aus dem Unternehmen. Im engen Austausch mit Organisationen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Hotelgästen und Teammitgliedern habe Scandic eine Checkliste von 110 Punkten, den sogenannten „Scandic Accessibility Standards“, erstellt. Dieser Maßnahmenkatalog sei ein fester Bestandteil aller Produkte und Dienstleistungen von Scandic. Die Hotelgruppe hat zudem auch intelligente Design-Features in den Zimmern implementiert, um sie für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zugänglich zu machen.

Jetzt ist Scandic für die Aktivitäten ausgezeichnet worden. Und zwar mit dem „World Responsible Tourism Award“ des Online-Reisebüros Responsible Travel. Die Kategorie „Beste barrierefreie Unterkunft” zeichnet ein Hotel oder eine andere Unterkunft aus, die für jedermann zugänglich und komfortabel ist und die alle Reisenden unterschiedlicher physischer und mentaler Fähigkeiten gleichermaßen willkommen heißt.

„Scandic wird für seinen allumfassenden Top-Down-Ansatz der Inklusion ausgezeichnet, der Barrierefreiheit in alle Bereiche des Hotelbetriebs integriert. Die Gruppe befasst sich mit einer großen Bandbreite an Behinderungen und beeindruckte die Jury insbesondere mit ihrer Vorreiterfunktion, indem sie einen E-Learning-Kurs entwickelte, den sie ihren Mitbewerbern in der Tourismusindustrie kostenlos zur Verfügung stellt”, sagt Harold Goodwin, Juryvorstand des „World Responsible Tourism Award“.