Kühle Sorbets, leckeres Brombeer- und Heidelbeer-Eis und vor allen Dingen eine große Geschmacksvielfalt – der Sommer 2014 verspricht an Eis-Kreationen jede Menge Überraschungen und Möglichkeiten. Fruchtige Sorbets beispielsweise sind besonders an heißen Tagen gefragt, da sie eine erfrischende Alternative zu den vollen, cremigen Varianten darstellen und vielseitig einsetzbar sind. Angerichtet mit frischen Früchten und hochwertigen Zutaten, entstehen im Handumdrehen fantasievolle Desserts.

Erfrischend ist auch die Sorbet-Neuheit für dieses Jahr: „Carte D'Or Kirsche Sorbet“.

Erfrischend ist auch die Sorbet-Neuheit für dieses Jahr: „Carte D’Or Kirsche Sorbet“. (Foto: Langnese)

Auch in Kombination mit anderen Sorbets und beliebten Sorten entstehen sommerliche Kreationen. Sorbets können zudem in der gesamten Menüfolge eingebettet werden – sowohl als Zwischengang als auch mit herzhaften Beilagen als Vorspeise serviert. Ebenfalls geeignet sind sie für Shakes und Smoothies sowie als Krönung sommerlicher Drinks. Langnese hat als kleinen „Frische-Kick“ für diesen Sommer das „Carte D’Or Zitronen Sorbet“ kreiert, eine Sorbet-Spezialität mit dem lieblich-säuerlichen Geschmack von sonnenreifen Zitronen, verfeinert mit Zitronenstückchen. Erfrischend ist auch die zweite Sorbet-Neuheit 2014: „Carte D’Or Kirsch Sorbet“. Der Geschmack der beliebten Sommerfrucht Kirsche macht das Sorbet mit seinen feinen Kirschstückchen zu einer Köstlichkeit.

Weitere erfrischende Neuheiten liefert Langnese im Dessertfolder „Sommerträume“. Er umfasst zahlreiche Tipps und Tricks für Gastronomen sowie kreative Anrichtungsideen. Mövenpick hat sich für 2014 mitunter in Sachen Klassiker etwas einfallen lassen. Denn diese sind zwar beliebt, aber oftmals nicht ganz so aufregend. Viele Gäste wünschen sich auch mal etwas anderes – besonders wenn es um das Thema Eis geht. Hier genügt zumeist schon eine kleine „Typveränderung“, beispielsweise durch den Austausch gewohnter Komponenten oder die Verwendung außergewöhnlichen Geschirrs, um aus „wie immer“ etwas überraschend Anderes zu machen.

Aufregend anders, ausgefallen im Geschmack: das Zitronen Sorbet auf Cola-Granité.

Aufregend anders, ausgefallen im Geschmack: das Zitronen Sorbet auf Cola-Granité. (Foto: Langnese)

Für kleine Desserts empfiehlt Mövenpick beispielsweise die „gerollte Kugel“ – also eine Eis-Kugel, die in Mandelsplittern, Kokosraspeln, Cornflakes oder Ähnlichem gerollt wurde. So entsteht schnell ein kleines Dessert, das sogar nach einem üppigen Hauptgang noch geht. Mit einem Wareneinsatz von circa einem Euro kann der Verkaufspreis so gestaltet werden, dass er noch unter der psychologischen Preisgrenze von 2,50 Euro liegt. Mövenpick liefert auch noch weitere Überraschungen.

Mit der Broschüre „Überraschend anders – 2014“ setzt das kreative Mövenpick-Team seine Eis-Mission für die Gastronomie fort und präsentiert so ausgefallene Ideen und Sorten wie „Berliner ,Eis‘ e“. Dabei handelt es sich um eine Anspielung auf das Getränk „Berliner Weiße“. Die Eis-Sorte Mövenpick Himbeer-Sahnemousse wird auf raffinierte Weise mit Weißbier zusammengebracht. Dazu werden Himbeeren in einem Kelchglas mit einem Schaum aus Mousse au Chocolat Blanc, Weißbier und Limettensaft bedeckt. In diesen Schaum wird eine Kugel Himbeer Sahnemousse gesetzt. Ein Tipp für Weinliebhaber: Statt Bier kann auch Weißwein verwendet werden.