Beim täglichen Einkauf achten Profis vor allem auf das Angebot. Deshalb haben Cash & Carry-Märkte stets das komplette Sortiment für Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung im Programm. Gastgewerbliche Unternehmer setzen auf uneingeschränkte Qualität, kundenorientierten Service, absolute Frische und günstige Preise. Hinzu kommen die Angebote von Einkaufsgenossenschaften, Liefergroßhändlern und zertifizierten Online-Händlern, die ebenfalls um die Gunst der Kunden buhlen.

Stephan Adams hat den Lieferservice für Großkunden bei Edeka stärker in den Fokus gerückt.

Stephan Adams hat den Lieferservice für Großkunden bei Edeka stärker in den Fokus gerückt. (Foto: EDEKA)

Eine einmalige Warenvielfalt, absolute Frische, hohe Qualität und leidenschaftlicher Service gehören in den insgesamt 16 Märkten der Handelshof-Gruppe seit jeher zum guten Ton. „In diesem Jahr haben wir viel Geld in unseren Bocholter Standort investiert“, sagt Marketingchef Udo Bernecker. „Die hohen Ansprüche spiegeln sich unter anderem im neuen Frische-Center mit umweltfreundlicher CO²-Kühltechnik wider. Aber auch der restliche Großmarkt mit seinem modernen Ladenbau und einer auf den Profibedarf abgestimmten Warenpräsentation macht Appetit auf mehr. Kompetente Beratung vom Profi und stressfreier Einkauf inklusive.“

Im Jahr 2014 hat Edeka mit Einführung der neuen Vertriebsmarke „Edeka Food Service“ und dem Claim „Qualität, die ankommt.“ den wachstumsstarken Lieferservice für Großkunden noch stärker in den Vordergrund gestellt. Dazu Stephan Adams, Key Account Manager Hotellerie und Gastronomie: „Wir differenzieren uns jedoch insbesondere dadurch, dass wir alle drei Bereiche abdecken: Zustellung, Abholung im Cash & Carry-Großmarkt und die Belieferung von Convenience-Handelsgeschäften. Denn Edeka Food Service verfügt deutschlandweit über eine ausgeklügelte Logistik, die in jeder Region verankert und bestens durchstrukturiert ist.“

Axel Hluchy möchte die Kräfte von Metro Cash & Carry Deutschland gerne bündeln.

Axel Hluchy möchte die Kräfte von Metro Cash & Carry Deutschland gerne bündeln. (Foto: METRO)

In Deutschland wird es im Cash & Carry-Bereich der Metro nur noch eine Vertriebsmarke geben. „Wir vereinen die besten Eigenschaften von Metro Cash & Carry und C+C Schaper zu einer starken Marke und bündeln somit unsere Kräfte im Vertrieb“, kündigte Axel Hluchy, Vorsitzender der Geschäftsführung von Metro Cash & Carry Deutschland, den Umbau der Vertriebsmarke an. Mit diesem einheitlichen Auftritt erhöhe sich Stärke und Präsenz des Düsseldorfer Großhändlers, ist sich Hluchy sicher. „Damit werden wir unsere Positionierung gegenüber unseren Kunden und Lieferanten deutlich verbessern. Auf diese Weise können wir unser deutschlandweites Vertriebsnetz optimal verzahnen und vorhandene Kundenpotenziale noch besser ausschöpfen.“

Von den insgesamt 51 Märkten von C+C Schaper werden in diesem Jahr 18 unter der neuen Metro-Flagge segeln. Der Rest folgt in den kommenden Jahren. Neben der Modernisierung von bestehenden Märkten, steht bei Metro Cash & Carry die Prüfung von innenstadtnahen Standorten auf der Agenda. Desweiteren möchte das Unternehmen das Belieferungskonzept ausbauen. In Zukunft soll das Netz der Zustelldepots unter der Bezeichnung „Food Service Distribution“ bundesweit ausgebaut werden. Dort werden die Bestellungen nicht mehr im örtlichen Großmarkt, sondern in einem regionalen Depot kommissioniert.

Als Deutschlands marktführende Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie- und Gastronomiebetriebe geht die HGK Hotel- und Gastronomie-Kauf eG in Hannover einen anderen Weg. „Durch unser Netzwerk von 470 regional und national agierenden Lieferanten erhalten HGK-Mitglieder bei uns ein lückenloses Angebot im Food-, Beverage-, Non-Food- und Dienstleistungsbereich zu erstklassigen Konditionen“, sagt HGK-Einkaufsleiter Lung-Wa Ayuto. „Über Sofortrabatte, Sonderpreislisten und eine jährliche Bonifikation sowie die Analyse und den Vergleich aktueller Einkaufspreise durch die HGK erhalten Gastronomen und Hoteliers zusätzliche finanzielle Vorteile. Zudem versteht sich die HGK als Full-Service-Dienstleister und bietet den Betrieben neben den gewinnbringenden Einkaufslösungen viele weitere Zusatzleistungen und ein umfassendes Beratungsangebot. Wir optimieren die Prozesse und gewährleisten den Mitgliedsbetrieben so wertvolle Zeit- und Kostenvorteile.“  

Partner-Artikel:

Metro AG:  > Innovative Gründerteams gesucht
HGK:  > Volle Preiskontrolle
hogast:  > Kostenkontrolle durch Einkaufsstruktur
Service-Bund> Neuer Markenauftritt
Wasgau-Gruppe:  > Wachstum der Wasgau-Gruppe
Handelshof:   > Top-Qualität, riesige Auswahl und freundlicher Service