In der Umwelt Arena Schweiz – Eventlocation und Ausstellungsort – stehen Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien im Fokus. Das Besondere: Die gebäudeintegrierte Fotovoltaikanlage trägt zu einem CO2-neutralen Betrieb bei und produziert mehr Strom, als benötigt wird. Fester Bestandteil ist die Speiseresteanlage WasteStar CC von Meiko. Aus den anfallenden Abfällen der Arena-Küche wird mithilfe des WasteStar CC zunächst Biogas gewonnen, aus dem mittels eines Blockheizwerkes Wärme und Strom erzeugt werden. Die Energie, die zur Lebensmittelproduktion aufgewendet wurde, kann somit teilweise zurückgewonnen werden. Das ist ganz im Sinne des Konzepts der Umwelt Arena, denn der Betrieb der Erlebnis-Ausstellung soll klimaneutral und ökologisch auf höchstem Niveau sein. Jedes Gramm übrig gebliebener Speisen wird in der WasteStar CC zu einem sogenannten Substrat verarbeitet und der hausinternen Biogasanlage zugeführt – kein Lkw-Transport, keine Lagerung, erneuerbare Energie aus Biogas für die Umwelt Arena und eine vorbildliche Arbeitsumgebung für das Küchenpersonal.

> www.meiko.de