Der Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Nicolai Worm aus München verweist auf die aktuellste wissenschaftliche Datenlage und betont, dass Weidemilch die beste Fettzusammensetzung und den höchsten Vitamingehalt im Vergleich zu konventionell produzierter Milch aufweist: „Das Milchfett enthält mehr als 400 verschiedene Fettsäuren – viele von ihnen enthalten positive gesundheitlich relevante Eigenschaften“, so der Experte. „Omega-3-Fettsäuren wirken Entzündungen entgegen und schützen das Herz“, so Worm.

Die Haltung der Kühe habe dabei, laut Worm, direkte Auswirkungen auf die Qualität der Milch: „Wenn Kühe auf Grünland weiden und ihr artgerechtes Futter fressen – wie frische Gräser, Blumen und Kräuter – enthält der Rahm ihrer Milch signifikant mehr ungesättigte Fettsäuren, vor allem die langkettigen Omega-3-Fettsäuren, die gesundheitlich besonders relevant sind.“