Das Sortiment umfasst mehr als 12.000 nationale und internationale Spezialitäten aus über 70 Ländern, die FrischeParadies-Gruppe bedient vor allem die gehobene Gastronomie, die Hotellerie, den Lebensmittelgroßhandel, den Delikatessenhandel und Cateringunternehmen. Zur Gruppe gehören zehn Standorte in den Ländern Deutschland und Österreich, beschäftigt werden über 600 Mitarbeiter. Die Transgourmet ist das zweitgrößte Unternehmen im europäischen Belieferungs- und Abholgroßhandel. Zu ihr zählen in der Schweiz Prodega/Growa/Transgourmet, Selgros Cash & Carry in Deutschland, Rumänien, Polen und Russland, Transgourmet Deutschland und Transgourmet France. Die Transgourmet Holding AG hat ihren Hauptsitz in Basel und gehört zur Coop-Gruppe. Die Übernahme der Anteile erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

Mit dem Erwerb stärkt Transgourmet laut eigenen Angaben ihre Position in der Kundengruppe Gastronomie und wertet die Kompetenz im Premiumsegment weiter auf. Mit den beiden erfolgreichen Vertriebsschienen Cash & Carry und Zustellung bietet Transgourmet Central & Eastern Europe ideale Voraussetzungen für die Fortführung des Erfolgskurses der FrischeParadies-Gruppe. „Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Management und dem hochmotivierten Team der FrischeParadies-Gruppe und sehen durch eine intensive Zusammenarbeit viele neue Chancen für Selgros Cash & Carry, sich bei gastronomischen Kunden immer professioneller aufzustellen“, erläutern John Matthew und Frank Seipelt, Vorsitzende der Geschäftsführung der Transgourmet Central & Eastern Europe.