Die Plattform funktioniert dabei in etwa wie das bekannte System von Airbnb: Inhaber exklusiver Galerien, atemberaubender Showrooms, ausgefallener Concept Stores, gemütlicher Cafés, exquisiter Restaurants, interessanter Werkstätten, aber auch einfach coole Büros stellen ihre Räume für Gruppenveranstaltungen zur Verfügung – im operativen Betrieb, aber auch zu den Zeiten, in denen sie diese selbst nicht nutzen.
Auf der anderen Seite stehen kleine und große Unternehmen, Agenturen und Freelancer, die kurzfristig auf der Suche nach spannenden Locations sind, welche sie aber nur für einen kurzen Zeitraum für Gruppenveranstaltungen benötigen. So können ein Fotostudio, eine Kochschule oder ein Yoga-Studio, die nur ein paar Stunden am Tag oder in der Woche zur Verfügung stehen, zum inspirierenden Raum für ein Geschäftstreffen, ein Offsite-Meeting, einen Kurs, einen Workshop oder für Foto- und Videoproduktionen werden. Denn es gibt sehr wahrscheinlich irgendwo jemanden, der genau so einen Raum mit genau dieser Ausstattung zu diesen Zeiten sucht. Räume von Unternehmen für Unternehmen.
Geldverdienen mit zeitweise nicht genutzten Räumen wird somit ganz einfach möglich. Mit Bespaced kann jeder alle verfügbaren Locations in einer Stadt schnell finden und buchen. So birgt ein Raum unendlich viele Möglichkeiten. Mit Bespaced lassen die Gastgeber einfach ihre Fläche für sich arbeiten. Zusätzlich erhalten sie durch die Vermietung die Möglichkeit, eigene Produkte und Services ganz nebenbei zu präsentieren – und erweitern so auch noch das eigene Netzwerk.
Jeder Anbieter bestimmt den Preis für seine Location selbst und kann frei entscheiden, ob er sie für bestimmte Stunden, halb- oder ganztags für Veranstaltungen anbieten möchte. Bespaced erhält lediglich eine Vermittlungsprovision von 15 Prozent.

> www.bespaced.com