Oft sind Handtücher im Wellnessbereich mit Ölen versetzt, weiß der auf Hotelsicherheit spezialisierte Experte Ulrich Jander. Nach Wasch- und Trockenvorgängen kommt es zu einem chemischen Prozess, der die Stoffe derart aufheizt, dass sie zu brennen beginnen. Badetücher enthalten beispielsweise nach Massagen noch Öle, die selbst nach dem Waschen und Trocknen in Verbindung mit Sauerstoff in Brand geraten können. Dagegen helfen nur bestimmte Waschmittel, die Öle aus den Handtüchern herausspülen, so Ulrich Jander. Textilien, die durch selbstentzündliche Stoffe wie beispielsweise Massageöle verunreinigt sind, müssen strikt von anderen getrennt werden, bevor sie in die Wäscherei kommen.

> www.hotelchecker.tv