„Kaffee gehört für viele zum Morgenritual, die meisten trinken ihn am liebsten mit Milch. Doch warum? Kaffee enthält Bitterstoffe und Säuren. Um diese aufzufangen, genügt ein Schuss Milch. Das in der Milch enthaltene Eiweiß und Fett wirkt als Puffer. So schmeckt das Heißgetränk milder und ist bekömmlicher. Cappuccino, Latte Macchiato und Co. sorgen also nicht nur für Genuss, sondern machen den koffeinhaltigen Wachmacher besser verträglich.

Für alle, die die wachmachende Wirkung verlängern möchten, bietet sich etwas Milch im Kaffee ebenfalls an. So nimmt der Körper das Koffein langsamer auf. Kaffeesahne-Liebhaber können übrigens beruhigt sein: Sahne im Kaffee hat den gleichen Effekt auf den Körper.

Tipp: Eine Alternative für den heißen Latte Macchiato bietet der Eiskaffee in den Sommermonaten. Die Kugel Milcheis fängt die Bitterstoffe ab, erfrischt und bietet einen besonderen Genuss.“