Bewerbungsphase bis 18. März verlängert.

Familienfreundlichkeit und Gastgewerbe gehören zusammen. Dies zu zeigen ist die Aufgabe des Ideenwettbewerbs „Familienfreundliche Unternehmen aus Gastronomie und Hotellerie“. Unternehmen sind aufgerufen, ihre Geschichte zum „Erfolgsfaktor Familie“ zu erzählen: Wie ist es ihnen gelungen, mit kreativen oder innovativen Maßnahmen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Beschäftigten zu ermöglichen oder zu verbessern?

Der DEHOGA-Bundesverband, das Netzwerkbüro „Erfolgsfaktor Familie“ und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) haben diesen Wettbewerb ausgerufen. Die Initiatoren möchten Hoteliers und Gastronomen die Chance bieten, ihre Familienfreundlichkeit öffentlich darzustellen und so für das Image der Branche sowie für das eigene Unternehmen werben.

Unternehmen können sich schriftlich bis zum 18. März bewerben. Die Bewerbungsphase wurde verlängert, da die Siegerehrung aufgrund der Schwangerschaft von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig nun voraussichtlich erst im Sommer stattfindet. Die Geschichten der ausgewählten Unternehmen werden öffentlichkeitswirksam präsentiert und zudem in einer Broschüre mit Bildern, Texten und Statements veröffentlicht.

Der DEHOGA Bundesverband weist auf die Website dehoga-bundesverband.de hin, dort sind alle Informationen und die Bewerbungsunterlagen für den Ideenwettbewerb zu finden.