Die kalte Jahreszeit ist die Zeit der süßen Spezialitäten auf der Speisekarte. Dabei können Profi-Köche Convenience-Produkte geschickt zu ihrem Vorteil einsetzen und die gewonnene Zeit für eine aufmerksamkeitsstarke Präsentation und ungewöhnliche Topping- und Veredelungskreationen nutzen – kulinarische Maßnahmen, die die Umsätze zur Winterzeit stärken können.

Raffinierte Eigenkreationen

Einzigartigkeit gehört zu jedem erfolgreichen Restaurantkonzept. Besonders die Welt der Desserts lässt hier viel  Freiraum, um die Gäste mit Eigenkreationen zu überzeugen. Jedoch müssen Küchenteams dabei nicht auf die Unterstützung servierfertiger Produkte verzichten. Denn die Zeit ist oft knapp bemessen. Stehen hochwertige Produkte zur Auswahl, kann das Potenzial in der Veredelung ausgelebt werden. So laden zum Beispiel die À la Folie! Mini-Waffelhörnchen von Délifrance jeweils in den Geschmacksrichtungen Natur, herzhaft und Chocolat zu individuellen Kreationen ein. Sie wiegen 4 Gramm und eignen sich für ein aufmerksamkeitsstarkes, süßes Fingerfood mit der Handschrift der eigenen Küche. Für ein einfaches Handling sind die Mini-Waffelhörnchen in edle, goldfarbene Papiermanschetten gewickelt.

Ausgefallene Ideen

Finden sich klassische Zutaten in neuen Rezepturen wieder, entstehen neue Genussmomente, die entsprechenden Gästezuwachs bedeuten können. Zur Winterzeit besonders beliebt: das Schokoladeneis. Dessen hat sich Langnese angenommen und präsentiert die Sorte „Dunkle Schokolade“ von Carte D’Or mit interessanten Kombinationsmöglichkeiten. Ein winterlicher Rezeptvorschlag: Schokoladeneis angerichtet mit einem Espresso-Honig-Dip und Süßkartoffel-Pommes. Dieses und weitere Rezepte sind auf der Langnese-Website zu finden, sodass neue Highlights auf der Speisekarte leicht umzusetzen sind.

> www.langnese-business.de

> www.delifrance-backwaren.de