Gastgewerbe-Magazin: Der Zimmersafe im Hotel – Standardausstattung oder Luxus?

Jan Hass: Das Sicherheitsbedürfnis der Menschen hat in den vergangenen Jahren  stark zugenommen. Gäste aller Hotelkategorien erwarten daher eine sichere und private Aufbewahrungsmöglichkeit für ihre Wertgegenstände. Der Zimmersafe gehört daher inzwischen zur Standardausstattung und ist ein Qualitätskriterium für guten Gästeservice.

Müssen Hoteliers den Aufwand einer nachträglichen Ausstattung der Zimmer mit einem Safe scheuen? Wie gestaltet sich die Integrierung?

Jan Hass, Experte für Safes und Sicherheit bei Dometic.

Jan Hass, Experte für Safes und Sicherheit bei Dometic. (Foto: Dometic)

Nein. Kaum ein anderes Ausstattungsmerkmal  im Zimmer lässt sich so leicht nachträglich integrieren wie ein Zimmersafe. Da die Safes batteriebetrieben sind, sind keinerlei elektronische Anschlüsse notwendig, sodass der Safe lediglich am Möbel oder in der Wand befestigt  werden muss. Unser proSafe Programm bietet weit mehr als 10 verschiedene Größen, sodass es für jeden Schrank ein passendes Modell gibt.

Welche Rolle spielt die Platzierung im Hotelzimmer? Ist es noch sinnvoll bzw. notwendig, den Safe im Zimmer „zu verstecken“?

Früher wurde der Safe im Schrank versteckt – nicht selten weit unten im Schrank, dass die Bedienung  für den Gast fast unmöglich war. Heute wird der Safe in Augenhöhe platziert, damit der Gast ihn bequem bedienen kann. Verstecken muss man den Safe heute nicht mehr. Da unsere Safes heute ein tolles, edles Design haben, gehen die Hotels sogar einen Schritt weiter und setzen den Safe als Gestaltungselement im Zimmer ein z.B. frei schwebend an einer Wand oder im Nachttisch.

Gibt es neu- oder weiterentwickelte Zimmersafes für Hotels aus Ihrem Unternehmen?

Ja, definitiv, sogar eine Weltneuheit. Der Safe im Hotelzimmer wird oft im Möbel versteckt, weil er optisch nicht zum Zimmerdesign passt. Die revolutionäre Idee, einen Safe zu entwickeln, der sich dem Zimmerdesign ideal anpasst, wurde von Dometic in diesem Jahr verwirklicht. Der MDW 155 ist eine Synthese aus Möbel und Safe – er wird einfach in die bestehende Möbeltür integriert und macht so aus jedem beliebigen Schrank im Hotelzimmer einen Safe. Dadurch können erstmals völlig neue Zimmerkonzepte, bei den gewohnten Dometic Sicherheitsstandards wie iAudit und webReos, umgesetzt werden.