Food & Beverage

Alle Schritte der Milchverarbeitung

Die Milchverarbeitung ist ein Prozess der in mehreren Schritten verläuft. Die Milch wird dazu erst aufbereitet und dann je nach gewünschtem Produkt veredelt. Wir zeigen Ihnen neben den Prozessen der Aufbereitung auch die einzelnen Veredelungsschritte.

© Inproma GmbH

(Foto: frischli Milchwerke GmbH)

1. Fettstufen der Milch

Die Milch, die beim Landwirt in Kühlbehältern gesammelt wird, wird mit Milchsammelwagen in die Molkerei transportiert.

  • Die Prüfung der Milch auf Fettgehalt, Eiweißgehalt, Keimzahl, Zellgehalt und Hemmstoffe dienen der Qualitätssicherung und der Bezahlung der Landwirte.
  • Im Separator – einer speziellen Zentrifuge – findet der erste Bearbeitungsschritt statt. Durch die Fliehkräfte, die bei ca. 6000 Umdrehungen pro Minute entstehen, wird die schwerere Magermilch nach außen und der leichtere Rahm nach innen geschleudert.
  • Neben der Trennung ist dies gleichzeitig ein Reinigungsschritt, da Schmutz und Mikroorganismen am schwersten sind und an der Außenwand des Separators abgeschieden werden.
  • Der gewonnenen Magermilch wird wieder Rahm zugesetzt, die Menge der Rahmzugabe richtet sich nach dem gewünschten Fettgehalt im Endprodukt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wo der Gast Bio-Molkereiprodukten den Vorzug gibt Eine Bio-Zertifizierung zu erhalten ist eine grosse Herausforderung und für viele Betriebe nicht lohnend. Aber mit einer Auswahl von Bio-Produkten an den richtigen Stellen lässt sich bei ernährungsbewussten Gästen trotzdem Punkten.
Die neue Röstanlage in Bayern wird eröffnetDie neue Röstanlage in Bayern wird eröffnet
Jana Mai | Burkhof

Von der Plantage in die Tasse – der turbulente Weg einer Bohne

Das Rösten von Kaffee ist eine Wissenschaft für sich. Viele kleine Manufakturen…
Messe Transgourmet in Bremen
Transgourmet

Transgourmet Fachmesse in Bremen mit „Der Profitester“

Am 12. April findet in Bremen die zweite von insgesamt vier Transgourmet…
Zauberhaft und vintage: Kaffeemobil von HEY! Coffee
Christian Altengarten

Wenn Emma die Gäste verzaubert

Wenn der Gast nicht zum Kaffee kommt, dann macht sich der Kaffee…
Petra Fiedler

Sauberes Wasser ist das Elixier des Lebens

Gelato da Milano
bindi

Die perfekte Lösung für eine Gelaterie in Ihrer Gastronomie

Mit dem neuen Eiskonzept bindi – Gelato da Milano für Deutschland und…
Gemeinsam in der Bar einen guten Tropfen geniessen.
Deutsches Weininstitut GmbH

Sortiment, Präsentation und Kalkulation. Die Weinkarte als Aushängeschild.

Wein bedeutet Genuss und lockt Weinkenner wie auch Gäste, die einfach in…
Goldene Regeln für den perfekten Teegenuss
Ekaterina Molchanova | iStockphoto.com

Teatime – Zeit zum Genießen

Teemenge, Ziehzeit, Brühtechnik… Die richtige Teezubereitung ist eine Kunst, der sich mit…
Gesund und lecker geniessen – mit Vollkorn-Pasta
Barilla

Gewinnsteigerung mit Ernährungs-Trends

Vollkorn hat nun auch Pasta- und Pizza-Gerichte erreicht, die klassischen Schwergewichte auf…
AM-C; PaulMalyugin - iStockphoto.com

Gas, Kohle oder Dampf? Mit dem professionellen Grill zum Umsatzplus

Verschiedene Grillgeräte führen zu unterschiedlichen kulinarischen Ergebnissen. Die Anforderungen und Vorteile sollten…
Starke Marken schaffen weiterhin Vertrauen bei den Gästen, aber auch eine kleine, nicht unnötig überfordernde Auswahl an alkoholfreien und Biermixgetränken sowie trendigen Craftbieren bereichert die Getränkekarte und kann zu dem ein oder anderen neuen Stammgast führen. Entscheidend ist der Mix, damit für jeden Gast etwas dabei ist.
FoxysGraphic - iStockphoto.com

Biervielfalt bringt Potenziale an Bar und Gästetisch

Mit dem Hopfen wächst die Biervielfalt - und das zugunsten der Gastronomiebranche.