Nachhaltigkeit

Klimafreundliches Essen

Etwa 21 Prozent der Treibhausgasemissionen in Deutschland werden durch die Herstellung von Lebensmitteln erzeugt. Diese zu reduzieren, ist ein Ansatzpunkt der Klimateller-App, die Ende August an den Start geht. Seien Sie dabei und registrieren Sie sich jetzt schon unter www.klimateller.de.

Mit jedem „KlimaTeller“ werden rund ein Kilogramm CO2-Emissionen gegenüber einem herkömmlichen deutschen Essen eingespart.
© congerdesign - pixabay.com

Was steckt dahinter?

Schon durch kleine Umstellungen lässt sich die CO2-Belastung jedes Tellers um 50 Prozent reduzieren, beispielsweise durch regionale und saisonale Produkte, kurze Lieferwege oder den Verzicht auf rotes Fleisch oder fettreiche Milch, die den CO2-Haushalt besonders belasten.

Mit der Klimateller-App leisten Gastronomen einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

Mit der Klimateller-App leisten Gastronomen einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit. (Foto: NAHhaft e.V.)

Wie läuft das ab?

Mit der KlimaTeller-App auf dem Desktop oder Tablet, die ab Ende August verfügbar sein wird, kann jeder schnell und einfach die CO2-Emissionen der Speisen durch Eingabe der Zutaten und deren Menge berechnen. Die Berechnung basiert auf einer wissenschaftlich fundierten Datenbank der Eaternity AG. Entspricht der Emissionswert des Gerichts weniger als 50 Prozent des Durchschnitts, kann es als KlimaTeller ausgezeichnet werden.

Was ist der Effekt?

Die Auszeichnung der klimafreundlichen Gerichte auf der Speisekarte mit dem KlimaTeller-Label und die öffentliche Kommunikation eines solchen Angebots ermöglicht den Gästen, sich bewusst für das klimafreundliche Gericht – und für die gastronomische Einrichtung, die es anbietet – zu entscheiden. Mit jedem „KlimaTeller“ werden rund ein Kilogramm CO2-Emissionen gegenüber einem herkömmlichen deutschen Essen eingespart. Ein echter Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

Wer steckt dahinter?

Die App ist eine Entwicklung der beiden gemeinnützigen Vereine Greentable und NAHhaft, die bei der Umsetzung vom Bundesumweltministerium im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ unterstützt werden. Die Nutzung der App ist bis Ende 2019 kostenfrei.

> www.klimateller.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Energieeffizienz im Thüringer Wald Inmitten des Thüringer Waldes liegt das Hotel Ringberg. Seit das ursprünglich als Ferien- und Erholungsheim für Landwirte in der DDR errichtete Hotel im Besitz von Wolfgang F. Kanig ist, sorgt dieser mit Modernisierungen, Sanierungen und Umbauten dafür, dass das Hotel stets allen Ansprüchen der Gäst...
Nachhaltigkeit ist mehr als ein ,Nice to have‘ Nachhaltigkeit ist eines der Themen der Stunde. Dabei ist es nicht mehr nur das gute Gewissen, das die Unternehmer in Hotellerie und Gastronomie treibt. Wirtschaftliche Herausforderungen, aber vor allem die Anforderungen der Gäste, die auf eine nachhaltige Betriebsführung des Hotels oder Restaurants...
Die Kaffeetasse aus Kaffeesatz Recycling mit sinnvollem Nutzen.
Schluss mit Plastik: Zwei Hamburger Hotels setzen ... Etwa 600.000 Plastikhalme pro Jahr. So hoch war bis vor kurzem der Verbrauch von Einwegtrinkstäben in den sieben Restaurants und Bars des Empire Riverside Hotel und des Hotel Hafen Hamburg. Nach einer zweimonatigen Testphase setzen die Häuser nun auf die nachhaltige Alternative aus Glas.
Schwarz Exklusiv Fotografie

Tafelwasser in der Gastronomie

„Möchten Sie eine Flasche Wasser zum Wein?“ Eine Frage, die in jedem…
Gastfreund GmbH

Digitale Gastfreundschaft mit der Hotel-App

Mit einer schlüsselfertigen Hotel-App können Hoteliers Zeit, Geld und Nerven sparen.
Das Creativhotel Luise ist einzigartig in seinem Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit.
Ben Förtsch

Check-In im Zeichen der Nachhaltigkeit

Ein Hotelier als Klima-Pionier – und dabei sieht man dem Creativhotel Luise…
Neue EU-Richtlinie zur Trinkwasserverordnung
katicaj | Pixabay

EU-Richtlinie für kostenlose Trinkwasser-Abgabe in Restaurants?

Europa ist bei der Trinkwasserqualität schon sehr weit, will mit einer neuen…
Idyllisch, nachhaltig und mit durchdatem Konzept: Das Landhotel Saarschleife.
TZS / phormat.de | Eike Dubois

Gelebte Nachhaltigkeit an der Saarschleife

Das Motto „Zukunft mit Herkunft“ beschreibt den ökologischen Weg des Landhotels Saarschleife.…
Engin_Akyurt - pixabay.com

HOGA im Überblick – Whiskey von Bob Dylan, Speisekarte mit täglich wechselnden Preisen und Neues von der DSGVO

Ein Pop-up Restaurant mit 14-tägig wechselndem Team in Frankfurt oder Titanic in…
Die Winterhalter Online-Welt erscheint ab sofort mit neuen Funktionalitäten und neuem Design
Winterhalter

Die neue Spülwelt – smart wie nie

Online informiert und auch unterwegs alle Daten auf einen Blick.
Petra Fiedler

Sauberes Wasser ist das Elixier des Lebens

rawpixel - pixabay.com

HOGA im Überblick – Wo die deutschen Kicker in Russland wohnen und was Gäste in der Türkei haben mitgehen lassen

Außerdem Thema der Woche: Fleisch aus Stammzellen, die Qual der Wahl beim…
Das Konzet geht auf: Weniger Müll auf dem Frühstückstisch für mehr Erfolg im Betrieb.
Ben Förtsch

Frühstücksbuffet geht auch ohne Müll

In manchen Hotels sieht es auf den Tischen nach dem Frühstück aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.