Unternehmensführung

Benz Catering führt 4-Tage Woche ein

Als eines der ersten Unternehmen in der Gastronomie hat die Benz Catering GmbH im Oktober 2021 die 4-Tage Woche eingeführt. Mit dem neuen Arbeitszeitmodell will das Köngener Cateringunternehmen der angespannten Personalsituation entgegenwirken und seine Attraktivität als Arbeitgeber steigern.

© sinseeho | iStockphoto

Mit der 4-Tage-Woche sollen die Arbeitsbedingungen bei Benz & Co. entscheidend verbessert werden. Dass es mit guten Löhnen und attraktiven Zusatzleistungen allein nicht getan ist, dessen ist sich Marcel Benz schon lange bewusst. Der Geschäftsführer der Benz Catering GmbH sieht die Zeit für einschneidende Änderungen in der Gastronomie gekommen: „Wir müssen einen grundsätzlichen Wandel vollziehen, wenn wir als Branche für junge Menschen wieder interessant werden wollen. Nur so werden wir den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen und beweisen, dass wir den Bedürfnissen potentieller Bewerber langfristig gerecht werden können.“

40-Stunden Woche an 4 Tagen

Das neue Arbeitszeitmodell sieht eine 40-Stunden-Woche an 4 Arbeitstagen bei vollem Lohnausgleich vor. So ergeben sich für jeden Mitarbeiter 3 komplett freie Tage. Die insgesamt reduzierte Arbeitszeit je Mitarbeiter soll durch die Optimierung interner Prozesse kompensiert werden, ergänzend soll durch die Maßnahmen neues Personal eingestellt werden.

Umsetzung im Team

In den Bereichen Verkauf, Logistik, Küche oder Service sind die Abteilungsleiter dafür verantwortlich, die neuen Abläufe jeweils mit dem Mitarbeiterteam effizient zu planen und an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen. Anfangsschwierigkeiten sind dabei mit einkalkuliert. „Natürlich funktioniert so eine Veränderung nicht von heute auf morgen. Wir befinden uns in einer Lernphase und wollen jeden Mitarbeiter mitnehmen, um das neue Modell für alle gewinnbringend umzusetzen“, erklärt Marcel Benz.

Vorreiter in der Event-Branche

Inspiriert haben den Köngener Unternehmer zunächst Erfahrungsberichte aus anderen Ländern und Branchen. Die Ergebnisse aktueller Studien zur 4-Tage Woche aus Island oder Schweden, viele Gespräche innerhalb der Veranstaltungswirtschaft sowie der Austausch mit den eigenen Führungskräften führten letztendlich zur Entscheidung, die Einführung der 4-Tage-Woche als einer der ersten Veranstaltungsdienstleister umzusetzen.

Bisher keine Kommentare zu “Benz Catering führt 4-Tage Woche ein”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Expertenmeinung

Experte: „Hotels müssen agiler werden!“

© Koncept Hotel International

Die Corona-Zeit hat strukturelle Schwächen in der Hotellerie auf zum Teil drastische Weise offengelegt. Lange Jahre ist man mit klassischen Konzepten verhältnismäßig gut gefahren. Doch die Zeiten ändern sich – und viele Hotels tun sich mit Veränderungen schwer. Martin Stockburger, Geschäftsführer von Koncept Hotels, möchte zeigen, wie es anders gehen kann. Der Grundsatz: Konzept vor Immobilie.

Branchen-Event

HGK-Future Day lieferte „food for thought“

© HGK

Offen sein für neue Wege und bewusst entscheiden: Experten nahmen die Teilnehmer mit in eine digitale und nachhaltige Zukunft und richteten den Spot auch auf die Personalnot in der Branche. Vertreter aus Gastronomie und Hotellerie informierten sich am 19. und 20. September auf dem Tobit.Campus in Ahaus, wie eine wettbewerbsfähige Branche in Zukunft aussehen wird und mit welchen Lösungsansätzen sich neue Herausforderungen jetzt anpacken lassen.

Digitalisierung, Digitalisierung, Unternehmensführung

Warum Gastrobetriebe auf ein modernes ERP-System setzen sollten

© Odem1970 | iStockphoto.com

Im Hotel- und Gastgewerbe ist alles auf die Zufriedenheit des einzelnen Kunden ausgerichtet. Läuft die Buchung reibungslos? Erhält er sein Essen wie auf der Speisekarte vermerkt? Ist er mit dem Service zufrieden? Die gesamte Planung, Organisation und Verwaltung, die hinter den Kulissen stattfindet, bemerkt der Kunde erst, wenn die Prozesse nicht reibungslos verlaufen und es direkte Auswirkungen auf den Service hat.