Wartungsmanagement-Tool

Neues Tool organisiert Wartungsaufgaben im Hotel und bündelt Kommunikation

Einwandfreier Hotelbestand und -betrieb erfordert stete Wartung und Instandhaltung. Für Aufgabenverteilung, Kontrolle, Dokumentation sowie für die nahtlose Kommunikation aller Beteiligten miteinander entwickelte das Softwarehaus Dr.Eckhardt+Partner das neue zielgerichtete Wartungs-Tool Excelation.io. Während des Lockdowns bietet das Softwarehaus Hotelbetreibern die kostenfreie Einrichtung und Nutzung seiner Wartungslösung an.

© Dr. Eckhardt+Partner

Mit Excelation.io Wartungsaufgaben im Hotelumfeld organisieren

Haustechniker im Hotel sorgen für reibungslosen Hotelbetrieb und ordentliche Durchführung von Bau-, Renovierungs- und Wartungsarbeiten. Viele Hotelbetreiber verwalten diese Aufgaben mit Microsoft Excel-Listen. Um einen Kommunikationskanal für alle Beteiligten und eine gemeinsame Informationsbasis für PC und Mobilgeräte zu schaffen, entwickelte Dr. Eckhardt + Partner Excelation.io. Das schlanke Tool verbindet alle Ausführenden miteinander – nahtlos und papierfrei kommunizieren sie via App. Hotelmanager organisieren damit zielgerichtet und von jedem Ort aus Wartung und Inspektion ihrer Häuser.

Wartungsplanung spart Zeit und Fehler

Die Plattform fürs Wartungsmanagement Excelation.io setzt sich aus „excel“, Englisch „sehr gut in etwas sein“ und „collaboration“, dem englischen Begriff für enge Zusammenarbeit, zusammen. Im exzellenten Zusammenbringen von Menschen, Systemen und Daten im Wartungsumfeld liegt ihre Bestimmung. Smarten Technologien zum Trotz halten viele Verwaltende nach Prüfung der hoteleigenen Anlagen Ergebnisse noch in manuellen Checklisten fest und pflegen sie später in Excel ein. Das mündet in unübersichtlichen Tabellen und Ticketsystemen. Schwer lesbare Vermerke bremsen das Tempo und führen zu Fehlern. App Excelation.io wirkt Medienbrüchen entgegen: Sie mindert manuellen Kraftaufwand und bündelt schlagkräftig Terminkoordination, Mängeltracking sowie Einsicht in Progression.

Effiziente Instandhaltung durch digitale Vernetzung

Von Aufsitzmäher über Fahrstuhl und Fettabscheider hin zum Pool bleiben alle Punkte klar vor Augen. Nutzer der übersichtlichen App erkennen Fahrzeuge per QR-Code, tauschen Informationen aus, dokumentieren vor Ort Auffälligkeiten, Kosten, Arbeitszeiten. Im Wartungsrhythmus erinnert die Anwendung Techniker, Reinigungspersonal und Facility-Manager an ausstehende To-dos. Wartungsleiter weisen damit Aufträge zu, übertragen Erfassungen und Notizen an Ausführende, die via Ampelsystem Aufträge priorisieren. Hotelmanager kommunizieren nahtlos mit Technikern und aktivieren neue Mitarbeiter. Via Manager-App bleiben sie stets remote auf Stand; die Ampelfunktion ruft sie, wenn erforderlich, zu konkretem Eingreifen auf.

Gastfreundlich, zugriffsicher und platzsparend

Über eine Restful-API-Schnittstelle finden hoteleigene Systeme Anschluss. Auf Smartphone, Tablet oder Rechner laufend, beachtet das modular aufgebaute Werkzeug DSGVO und DIN 31051. Weil sich Excelation.io aufs Wesentliche konzentriert, bewegen sich Anwender leichtfüßig und zielsicher über die bedienfreundliche Oberfläche. Bezahlt wird die Cloudlösung treffgenau nach Anzahl der nutzenden Personen. Integration weiterer wartungsrelevanter Module wie Dokumenten- und Media-Management oder Integration smarter Geräte sind in Planung.

Zur Webseite des Unternehmens

Bisher keine Kommentare zu “Neues Tool organisiert Wartungsaufgaben im Hotel und bündelt Kommunikation”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Podcast

Küchenherde-Podcast mit 3 Sterne-Koch Sven Elverfeld

© Kirchgasser

In der aktuellen Folge seines „Küchenherde-Podcasts“ spricht Markus Wessel mit Sven Elverfeld über seinen prägenden Einfluss auf die Branche und das Berufsbild des Koches. In seinen 20 Jahren als Küchenchef im Restaurant Aqua im The Ritz-Carlton Wolfsburg hatte Sven Elverfeld viele, heute bekannte Persönlichkeiten, als Wegbegleiter. Darunter so bekannte Namen wie Jan Hartwig, Jens Fischer, Christian Eckert, Sarah Henke, Matthias Dieter, die Sühring-Zwillinge und noch einige mehr.

Sepisekartenanalyse

Optimierung der Speisekarten: warum die Speisekartendiagnose eine Gelddruckmaschine ist

© nd3000 | iStockphoto

Wegen Corona sehen Speisenkarten in Restaurants nicht nur aus hygienischen Gründen anders aus. Daher lohnt es sich jetzt, die Speisekarte an die neue Situation anzupassen. Sie ist nicht nur Ihr Aushängeschild für den Betrieb, sondern auch eine Gelddruckmaschine – wenn sie richtig eingesetzt wird. Uwe Ladwig, Inhaber des F & B Support, erklärt, wie Gastronomen mit einer Speisekartenanalyse ihre Gerichte und damit sich nicht mehr unter Wert verkaufen müssen.

Finanzielle Entschädigungen gefordert

Leaders Club ruft Gastronomen auf, sich an Sammelklage zu beteiligen!

Mit der vorübergehenden Senkung der Mehrwertsteuer sind am 1. Juli erste Teile des Konjunkturpakets der Bundesregierung zur Abmilderung der Corona-Folgen für die Wirtschaft in Kraft getreten. Der Leaders Club sieht die Maßnahmen insgesamt kritisch und befürwortet deshalb ausdrücklich die vom Bund der Gastfreundschaft angestoßene Sammelklage mit dem Ziel, angemessene finanzielle Entschädigungen für die krisengeplagte Gastronomie und Hotellerie durchzusetzen.