Sorgenkind Kasse

Drohende Probleme mit den cloud-basierten zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE) von Kassensystemen

© Andrea Köchling

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (kurz: BSI) hat sich im November 2020 entschlossen, neuen Anforderungen an cloud-basierte TSE-Lösungen zu stellen, wie sie in Gastronomie-Kassensystemen vorgeschrieben sind. Das kann nun bereits Ende Januar 2021 zu erheblichen Problemen führen. Die Diplom-Finanzwirtin und Betriebsprüferin Andrea Köchling gibt eine Einschätzung zur aktuellen Situation.

Interview

TSE Implementierung bei Kassen: viele Fragen sind zu klären

© Alvarog1970 | iStockphoto

Welche TSE-Lösung benötigt man bei Kassensoftware, die direkt vom Rechenzentrum aus betrieben wird? Müssen Apotheken-Käufe auf Monats- oder gar Quartalsrechnungen von der TSE erfasst werden? Muss man als Anbieter von Hotelsoftware alle Geschäftsvorfalltypen unterstützen? Diese Fragen sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Fragezeichen, die Technischen Sicherheitseinrichtungen in den Köpfen von Technikern und Kunden hinterlassen. Der Kassensystem-Anbieter Gastro-Mis hat mit Peter Rumpf, Geschäftsführer des Kassensystem iPOS gesprochen, wie er die Fragezeichen beseitigt hat.

Kassensysteme

Gastronomie digital denken: wie aus der Krise eine Chance wird

© DNY59 | iStockphoto

Mit den hinzukommenden neuen Anforderungen der Kassensicherungsverordnung die bereits seit dem 1. Januar 2020 gelten, sehen sich viele Restaurantbetreiber neben ihren Sorgen und Einbußen durch die Pandemie mit einem Berg an bürokratischen Aufwand konfrontiert, von dem sie nicht wissen, wie sie ihn bezwingen sollen. Stefan Kutz von orderbird studiert die aktuelle Situation und erklärt, dass die (digitale) Lösung gar nicht so fern liegt.

Bund und Länder uneins

Chaos bei Übergangsfrist für Umrüstung der Kassen?

© Moyo Studio | iStockphoto

Das Bundesfinanzministerium hat in einem nun veröffentlichen Schreiben die Verlängerung der Übergangsfrist für die Umrüstung von Kassensystemen mit einer TSE (technische Sicherheitseinrichtung) über den 30.09.2020 hinaus abgelehnt. Zuvor hatten fast alle Bundesländer diese Frist bis zum 31.03.2021 verlängert. Doch was gilt nun, die bundeseinheitliche Regelung oder die länderspezifischen Vorgaben?

Kassengesetz

SumUp präsentiert cloud-basierte TSE-Lösung

© Moyo Studio | iStockphoto

In Deutschland gilt seit dem 1. Januar die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV), deren Übergangsfrist zum 30. September offiziell ausläuft. Danach benötigen alle elektronischen Kassensysteme unter anderem eine technische Sicherheitseinrichtung (TSE). SumUp, einer der weltweit führenden Finanztechnologie-Anbieter, stellt seinen Händlern dafür eine cloud-basierte und gesetzeskonforme Lösung zur Verfügung.

HORECA Scout

Branchenverzeichnis

Ausgabe 06/2021 als eMagazin


Ratgeber Kassensysteme

PublicDomainPictures | Pixabay

Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar
Fehler: Keine Beiträge gefunden.