Start Nachhaltigkeit und Bio

Nachhaltigkeit und BioRegional oder Bio - oder beides?

Hier finden sie informative und hilfreiche Artikel zum Thema Bio und Regionalität

Heimische Produkte und Bio-Lebensmittel steigen in der Gunst der Verbraucher. Egal ob Pommesbude, Catering oder Sterneküche – Nachhaltigkeit ist gefragt! Deshalb finden sie hier noch einmal eine Zusammenstellung all unserer Artikel zu den Themen Bio, Nachhaltigkeit, Regionalität und Umwelt.


Aviko liefert angesagtes Street Food nicht nur für den Food Truck.
Food

Foodmarkt: Zurück zum Ursprünglichen

Die deutsche Esskultur befindet sich im Wandel. Gäste und Konsumenten definieren sich immer mehr über das, was sie essen. Vor allem das Natürliche und Ursprüngliche ist gefragt. Gesunde Burger-Konzepte, Food Trucks sowie regionale, nachhaltige, vegetarische und vegane Konzepte stehen für eine neue Wertigkeit der Produkte und eine neue Ära des Essens.

Weiterlesen

Was macht ein restaurant zu einem Bio-restaurant?

Folgende Bedingungen muss ein Bio-Restaurant erfüllen, um beispielsweise bei biorestaurantfuehrer.com gelistet zu werden:

  • Das Restaurant muss eine Auswahl mehrerer Gerichte anbieten, die vorwiegend (mindestens circa 90 Prozent) mit Zutaten hergestellt wurde, welche die Anforderungen an Bio-Produkte erfüllen.
  • Entweder müssen alle Gerichte diese Anforderungen erfüllen oder die entsprechenden Speisen werden auf der Karte ausdrücklich als Bio-Gerichte gekennzeichnet.
  • Die Köche verzichten auf Fertigprodukte und Mikrowellenzubereitung.
  • Die Köche verzichten weitestgehend auf Tiefkühlware, sondern verwenden frische Zutaten.
  • Die Köche sind bemüht, vorwiegend regionale Zutaten und Produkte zu verwenden.
  • Das Restaurant sieht sich zum nachhaltigen Wirtschaften und Umweltschutz verpflichtet.
  • Das Restaurant führt auch eine Auswahl an vegetarischen Gerichten auf der Speisekarte.

Produkte

adelholzener_head
ErfrischungsgetränkeMessen

Adelholzener Schorlen mit Bio-Direktsaft

Immer mehr Verbraucher sind auf der Suche nach Lebensmitteln, die möglichst naturbelassen sind. Die Bio-Direktsaft-Schorlen von Adelholzener besteht zu 100 Prozent aus Natur: 50 Prozent Direktsaft aus kontrolliert-biologischem Anbau treffen auf 50 Prozent natürliches Adelholzener Mineralwasser aus den bayerischen Alpen.

Weiterlesen
hiestand_head
BackwarenBioprodukteMessen

Hiestand: Gesund und urtypisch

Hotels und gastronomische Betriebe können mit dem neuen Bio-Bürli sowie den beiden neuen Tessinerbroten von Hiestand das Angebot um hochwertige Backwaren aus ökologisch angebauten Rohstoffen erweitern. Alle Neuheiten werden als halb gebackene Produkte angeboten.

Weiterlesen

Der Bio-restaurantführer

Der Bio-restaurantführer

Der Bio-restaurantführer (Foto: Screenshot website biorestaurantfuehrer.com)

Ziel des Bio-Restaurantführers ist es, eine Plattform zur Verfügung zu stellen, auf der Restaurants gelistet werden, die Gerichte aus Bio-Zutaten anbieten und sich zum nachhaltigen Zubereiten von Speisen verpflichtet sehen. Es können Bio-Restaurants im deutschsprachigen Raum eingetragen und beschrieben werden.

So kann jeder ein Bio-Restaurant in der Nähe finden. Und Restaurantbesitzer haben die Möglichkeit, etwas kostenlose Werbung für ihr Bio-Restaurant zu machen und können sogar einen Link auf ihre Website setzen.

> www.biorestaurantfuehrer.com


Energie-pommeserei_Head
BioprodukteRegionale ProdukteUmwelt

Bio in der „Pommeserei“

Es gibt nicht viele Imbissbetriebe, die auf Regionalität oder gar Bio-Produkte setzen. Oftmals können die Betreiber den finanziellen Mehraufwand nicht an ihre Gäste weitergeben. Auch hier gilt die Devise: Currywurst, Pommes & Co. möglichst preissensibel anbieten. Die Konkurrenz schläft nicht. Irgendeiner ist immer billiger.

Weiterlesen

bitburger_kasten_flaschen
Biermarkt

Nachhaltigkeit bei Bitburger

In ihrem ersten Bericht zur Nachhaltigkeit unterstreicht die Bitburger Braugruppe die drei strategischen Handlungsfelder Klima und Ressourcen, Arbeit und Zukunft sowie Produkt und Verantwortung.

Weiterlesen
energie_frima_head
EnergieversorgungUmwelt

Energieeffizienz mit Kontakthitze

Umweltbewusst, transparent und fair stellt Frima Deutschland als erster Hersteller von Großküchengeräten die Energieverbrauchswerte in der Kategorie „Kontakthitze“ in die Datenbank HKI CERT als zentrale Informationsplattform zum Energieverbrauch namhafter Hersteller von Großküchengeräten.

Weiterlesen