Mindestlohn

Der Mindestlohn steigt in zwei Stufen

Die Mindestlohnkommission hat ihren Beschluss über die Zukunft des Mindestlohns verkündet: Demnach soll der Mindestlohn zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und in einem zweiten Schritt zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro steigen. Die Vorschläge der Mindestlohnkommission müssen jetzt noch von der Regierung verabschiedet werden

Der Mindestlohn soll in zwei Stufen erhöht werden.
© Bru-nO | Pixabay.de

Der DEHOGA als Branchenverband für Hotellerie und Gastronomie ist mit der Erhöhung des Mindestlohns im kommenden Jahr im Prinzip einverstanden, weil er die Entwicklung des amtlichen Tarifindex nachvollzieht. Allerdings gilt dies nicht mehr für die weitere Erhöhung ab 2020. Diese sei höher als der Anstieg der Tariflöhne. „Dies erhöht den Kostendruck in unserer Branche und verstärkt den Druck auf das tarifliche Lohngefüge“, heißt es vom DEHOGA Bundesverband.

Überhaupt, so der DEHOGA, sei der Mindestlohn weiterhin ein „schwerer Eingriff in die Tarifautonomie“. Außerdem, steige der Kostendruck bei den Personalkosten für die Unternehmen in Hotellerie und Gastronomie weiter an. Schon jetzt sei klar, dass die Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung für die Arbeitgeber 2019 signifikant steigen werden, was durch den leichten Rückgang beim Arbeitslosengeldbeitrag bei weitem nicht kompensiert werde. Dies alles bringt den DEHOGA zur Befürchtung, dass „notwendige Spielräume für eine bessere Entlohnung der Fachkräfte verringert“ werden.

Bekommen Sie Mitarbeiter zum Mindestlohn oder müssen Sie sowieso deutlich mehr zahlen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Das könnte Sie auch interessieren:

Verdienstgrenze in der Gleitzone steigt auf 1.300 ... Die Koalition der Bundesregierung hat die Heraufsetzung der Verdienstgrenze in der sogenannten „Gleitzone“ auf 1300 Euro beschlossen. Gerade für das Gastgewerbe, in dem viele Teilzeitkräfte beschäftigt sind, ist dies eine wichtige Entscheidung.
Grünes Licht vom Finanzamt In kniffligen Steuerfragen können Firmen beim Finanzamt eine rechtssichere Auskunft einholen. Dies empfiehlt sich insbesondere rund um Löhne und Gehälter. Was Firmenlenker und Personalverantwortliche beachten sollten.
DEHOGA fordert schnelle Klarheit bei der Zertifizi... Das Bundesministerium der Finanzen hat erste Entwürfe zu den beiden für die Branche relevanten Themen Einzelaufzeichnungspflicht und Kassennachschau vorgelegt. In einer aktuellen Stellungnahme hat der DEHOGA Änderungs- und Klärungsbedarf dargelegt, da die Entwürfe eine Reihe von Fragen aufwerfen....
Mindestlohn für Reinigungsfirmen bei 10,30 Euro Seit 1. März 2018 gilt ein neuer tariflicher Mindestlohn für die Gebäudereinigung. In der entsprechenden und bis 2020 gültigen Rechtsverordnung ist der Mindestlohntarifvertrag zwischen dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt nunmehr zum...
In kniffligen Steuerfragen können Firmen beim Finanzamt eine rechtssichere Auskunft einholen. Dies empfiehlt sich insbesondere rund um Löhne und Gehälter. Was Firmenlenker und Personalverantwortliche beachten sollten.
Evgeni Schemberger - iStockphoto.com

Grünes Licht vom Finanzamt

In kniffligen Steuerfragen können Firmen beim Finanzamt eine rechtssichere Auskunft einholen. Dies…
450-Euro-Grenze für Mini-Jobs soll angehoben werden.
andresr | iStock

Mindestlohn steigt – 450,-Euro-Grenze für Minijobs bleibt

Der Mindestlohn wird im kommenden Jahr steigen, doch nach dem Willen des…
edar | Pixabay

Zu tief gestapelt?

Summen in Versicherungsverträgen klingen immer hoch. Die wenigsten Versicherungsnehmer wissen jedoch, dass…
gopixa - iStockphoto.com

Eigene Unternehmenskasse: Große Vorteile in der Altersversorgung

Betriebliche Altersvorsorge ist als Mittel der Vorsorge, aber auch zur Fachkräftebindung ein…
Doppelte Besteuerung für alle Publikumsfonds
golero | iStockphoto.com

Unternehmer aufgepasst: Doppelte Besteuerung für alle Publikumsfonds

Durch das Investmentsteuerreformgesetz kassiert der Fiskus jetzt bei Investmentfonds doppelt mit. Damit…
MJCouch

Im Inventar steckt das Geld

Leasing, Rabattkäufe und gebraucht gekaufte Einrichtung führen häufig zu falschen Versicherungssummen in…
Bitcoins als Kryptowährung
jaydeep_ | Pixabay

Bitcoins und Blockchains – Auch in Hotellerie und Gastronomie Zahlungssystem der Zukunft?

Seit einigen Monaten geistern die Begriffe “Bitcoin” und “Blockchain” durch das Netz…
Guido Zöllick
Svea Pietschmann

Jeder sollte zum Botschafter der Branche werden

Ein Jahr nach seiner Wahl zum Präsidenten des DEHOGA Bundesverbandes blickt Präsident…
Fotolia

Wenn der Steuerprüfer zweimal klingelt…

Eine Branche unter Generalverdacht: Das Gastgewerbe gilt – wie alle bargeldintensiven Branchen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.