Management

Kooperation

Starbucks und Too Good To Go erreichen gemeinsam neuen Meilenstein

© Too Good to Go

Starbucks Deutschland kooperiert schon seit 2019 mit Too Good To Go, Europas führende App zur Lebensmittelrettung. Über die Plattform können Gäste in 124 Coffee Houses für 4,00 Euro Überraschungstüten mit leckeren süßen oder herzhaften Snacks wie Kuchen, Muffins oder Bagels bestellen und zu einem festen Zeitpunkt abholen. Dabei handelt es sich um überschüssige Lebensmittel, die Starbucks zu einem reduzierten Preis abgibt – und die dadurch nicht weggeworfen werden müssen.

Advertorial

Ohne sieben Siegel: Buchhaltung in der Gastronomie

© Telekom

Die meisten Gastronomen leben mehr für ihren Betrieb und ihre Kunden als für Kassenbelege und Bilanzen. Die Bürokratie ist lediglich ein notwendiges Übel. Trotzdem kommen Unternehmen auch in der Gastronomie nicht an einer ordentlichen Buchhaltung vorbei, denn eine Kasse muss heute GoBD- und TSE-konform sein. Wenn Gastronomen über die richtige technische Ausstattung verfügen, können sie dafür auch großen Besucherzahlen gelassener entgegenblicken – wie sich derzeit wieder allerorten zeigt.

Überblick in KW 36/2021

Corona-Update für das Gastgewerbe: Maskenpflicht fällt & Mehrwertsteuer unten, Corona-Hilfe bis Jahresende

©

+++ Überbrückungshilfen bis Jahresende verlängert +++ Tipp zur Antragsbearbeitung der Corona-Wirtschaftshilfen +++ Aktuelle Übersicht mit den Corona-Verordnungen in den Bundesländern +++ ++Umsatzminus von 5,7 Prozent im August +++ Hospitalisierungsrate statt Inzidenz +++ Schleswig-Holstein schafft Maskenpflicht ab +++ Scholz will Mehrwertsteuersenkung in Gastronomie dauerhaft senken +++

Personalmangel

5 Gründe für Serviceroboter

© Robotise

Corona hat sich auf viele Wirtschaftszweige negativ ausgewirkt – speziell auf die Gastronomie. Schon vor Corona hatte die Gastronomie mit Fachkräftemangel zu kämpfen – inzwischen hat sich das Problem jedoch noch weiter verschärft, da viele Mitarbeiter aufgrund von Umschulung abgewandert sin. Gastro-Betriebe suchen daher nach Alternativen. Tech-Visionär Thomas Holenstein ist sich sicher, dass die Lösung in neuen Technologien steckt und zeigt 5 Gründe auf, die für Service-Roboter sprechen.

Abfrage des Impfstatus rechtens?

Das Fragerecht des Arbeitgebers in den Zeiten einer Pandemie

© Leonsbox | iStockphoto

Manchmal ist die einfachste Lösung die beste Lösung. So ist das auch mit der Diskussion über die Frage nach dem Impfstatus eines Bewerbers oder Arbeitnehmers. Wer sich ein wenig mit dem geltenden Arbeitsrecht befasst, stellt schnell fest, dass es gar keiner Regelung bedarf. „Wir haben längst rechtliche Regeln, die überzeugende Antworten auf freilich drängende Fragen liefern“, erklärt der Kölner ETL- Rechtsanwalt Dr. Uwe Schlegel in einem ausführlichen Beitrag.

HORECA Scout

Branchenverzeichnis

Ausgabe 04/2021 als eMagazin


Unsere Produktempfehlung

Ratgeber Kassensysteme

PublicDomainPictures | Pixabay