Suche
Anzeige

Deutsche Privathotels verbessern sich leicht im Online-Marketing

Die deutsche Hotellerie konnte sich im Vergleich zum Jahr 2021 in der allgemeinen Online Marketing Performance verbessern. Das zeigt der „Hotel Digital Score Report 2022“, der über 15.000 deutsche Privathotels auf 21 Parameter des Online-Marketings analysiert hat. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Performance Anstieg um 10 %.
Helena Lopes, Pexels

„Wir erklären uns dieses erfreuliche Ergebnis vor allem damit, dass viele Hoteliers im Zuge der Corona Pandemie die Bedeutung des Online-Marketings für ihre Häuser neu bewertet haben“, so Philipp Ingenillem, Mitinitiator des Hotel Digital Scores. „Auf Seiten der Gäste hat Corona dazu geführt, dass mehr denn je im Internet gesucht und gebucht wird.“

„Wichtig wird nun sein“, so Ingenillem weiter, „aus der durch die Pandemie getriebenen Verbesserung einen Branchen-Trend zu machen. Denn, auch das zeigt der Hotel Digital Score Report: Es gibt noch deutliches Ausbaupotential. So binden beispielsweise noch immer nur 50 % der Hotels eine Internet Booking Engine auf ihrer Website ein. Auch sind 71 % der Social Media Profile als schwach einzustufen.“

Die wichtigsten Ergebnisse* in Kürze

  • Die Gesamtauswertung aller Hotels über alle Kategorien verteilt fällt im Vergleich zum Vorjahr 10 % höher aus (von 32 Punkten auf 35 Punkte).
  • 3 % der Hotels erzielen einen Score von 75 von 100 Punkten oder mehr (Vorjahreswert: 2%).

Dennoch gibt es deutliches Verbesserungspotential:

  • Knapp 80 % der analysierten Hotels sind schwach aufgestellt. Auffällig ist hier die Korrelation zwischen Zimmeranzahl und Sternekategorie: Je mehr Zimmer und/oder je höher die Klassifizierung, desto besser das Ergebnis.
  • Nur 50 % der analysierten Hotels binden eine Internet Booking Engine (IBE) ein (Vorjahreswert: 32%).
  • Nur 50 % der analysierten Hotels nutzen die Möglichkeit, Erfolge durch die Einbindung von Tracking Tools zu messen (Vorjahreswert 43%).
  • Größtes Potential der Branche: Social Media. Noch immer sind 71 % der analysierten Profile als schwach einzustufen.

*Ausgewertet wurden mehr als 1,5 Millionen Datensätze in den Kategorien Social Media Marketing, SEO, SEA, Webdesign und E-Mail-Marketing.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie dem kompletten Hotel Digital Score Report 2022, der ab dem 29.09.2022 unter https://www.hoteldigitalscore.com/branchen-report/2022 zum Download bereitgestellt wird.

Weitere Artikel zum Thema

South_agency | iStockphoto
Dass nun auch die „Stars” der Branche zunehmend unter finanziellen Druck geraten zeigt, dass sich gerade traditionelle Hotels spätestens jetzt für neue Lösungen öffnen müssen. Die Corona-Krise hat den Digitalisierungsdruck enorm beschleunigt. Dr. Josef Vollmayr,[...]
Quality Reservations
Erfolgreiches Geschäftsjahr 2022 beim Online-Vertriebsspezialist Quality Reservations QR mit 24 neuen Partnerhotels, darunter der Europäische Hof Heidelberg und das Hotel Orania Berlin. Höhepunkte des Jubiläumsjahres – 25 Jahre QR – waren die ATLANTIC Reise[...]
Stux | Pixabay
Jährlich landen etwa 10 Mio. Tonnen Plastik im Meer und haben dort katastrophale Folgen für das Meeresökosystem, denn Plastik baut sich in der Regel erst nach mehreren Jahrhunderten ab. Um dieses Ausmaß einzudämmen, soll ab[...]
Alexander Bredereck
Der vor kurzem verlängerte Teil-Lockdown zwingt viele Arbeitgeber zur Anordnung von Kurzarbeit. Nachdem sich in der Phase des ersten Lockdowns viele Arbeitnehmer kooperativ verhalten haben, kommt es nun vermehrt zu Streitigkeiten. Alexander Bredereck, Fachanwalt für[...]
Winterhalter
Das Coronavirus hat unsere Welt auf den Kopf gestellt. Hygienesicherheit ist das beherrschende Thema. Vor allem auch im Bereich des Gläserspülens. In diesen unsicheren Zeiten ist der klassische Kauf jedoch nicht für jeden die ideale[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.