Vorsorge

Betriebliches Gesundheitsmanagement fürs Gastgewerbe

Die gesundheitliche Vorsorge für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, kurz zusammengefasst als betriebliches Gesundheitsmanagement, ist zwar eine freiwillige Leistung, die in bestimmtem Umfang von den Krankenkassen bezuschusst wird, gewinnt aber aktuell immer mehr an Bedeutung.

Erfolgreiches Gesundheitsmanagement
© pixabay - blickpixel

Ab April 2018 bietet die Deutsche Hotelakademie (DHA) deshalb Mitarbeitern der Hotellerie und Gastronomie die Möglichkeit, sich in zwölf Monaten berufsbegleitend zum Betrieblichen Gesundheitsmanager weiterzubilden. Unternehmen mit einem erfolgreichen Gesundheitsmanagement können dieses als „lebendiges Employer Branding“ nutzen, um Fachkräfte zu gewinnen und Mitarbeiter zu binden.

„Leistungsstarke und zufriedene Mitarbeiter sind die Basis für den Erfolg jedes Unternehmens. Sinkende Fluktuations- und Krankheitsquoten zeigen die Wirksamkeit und wirtschaftliche Notwendigkeit eines gut geplanten betrieblichen Gesundheitsmanagements“, erläutert Merle Losem, Leiterin der Deutschen Hotelakademie, den Hintergrund für die Entwicklung des Lehrgangs. „Unternehmen können ein erfolgreiches Gesundheitsmanagement als Teil ihres Employer Brandings nutzen, um Mitarbeiter für sich zu gewinnen und sie ans Unternehmen zu binden“, so Losem.

In der Weiterbildung erwerben die Teilnehmer Fachwissen zu betrieblichem Eingliederungsmanagement, Gesundheitsförderung, Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressmanagement, Suchtmittelkonsum sowie rechtlichen und steuerlichen Hintergründen. Außerdem beschäftigen sie sich mit der Beurteilung physischer und psychischer Gefährdungen am Arbeitsplatz. „Es ist uns wichtig, dass unsere Studierenden nicht nur die fachlichen Grundlagen, sondern auch die praktischen Fähigkeiten erwerben, um effiziente Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements in Unternehmen umzusetzen“, erklärt Losem.

Die Weiterbildung „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ wird von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen. Die Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Die Studiengebühren liegen bei 139 Euro monatlich. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.dha-akademie.de/betriebliches-gesundheitsmanagement.

Weitere Artikel zum Thema