Suche
Anzeige

CO₂-Daten auf Knopfdruck

Entscheider, Produktionsleiter und Küchenchefs im Food & Beverage-Sektor können künftig vom Service eines in Erkrath ansässigen Food-Tech-Unternehmens profitieren. Denn Greenado berechnet die Umweltauswirkungen von Lebensmitteln in der Produktion sowie für die Weiterverarbeitung in Restaurants, Hotels, Kantinen und dem Handel und bietet somit eine fundierte Grundlage zur Reduktion der eigenen CO₂-Emissionen.
RoadLight, Pixabay

Eigentlich ist es eine einfache Handlung: Eine mehr pflanzenbasierte Ernährung ist besser für das Klima. Laut den Berechnungen von Greenado spart der Verzehr von Spaghetti mit roter Linsenbolognese im Vergleich zur Fleischvariante knapp die Hälfte der CO₂-Emissionen ein.

Beim Thema Climate Impact hat die Nahrungsmittelindustrie eine Schlüsselrolle inne. Greenado ist Experte und Lösungsfinder im Food & Beverage-Bereich, der es ermöglicht, umfassende und in wissenschaftlicher Begleitung erstellte Umweltdaten von Lebensmitteln zu ermitteln. Dabei fließen viele Kriterien wie Herkunft, Transportart und Verpackung mit ein. Das Unternehmen hat das Ziel, die Lebensmittelproduktion, die Gastronomie und die Gemeinschaftsverpflegung transparenter und nachhaltiger zu gestalten. Pünktlich zum Weltvegetariertag am 1. Oktober stellte sich Greenado vor: „Wir von Greenado unterstützen Entscheider:innen, Produktionsleiter:innen und Küchenchef:innen im Food & Beverage-Sektor dabei, die Umweltauswirkungen von Lebensmittelproduktion, Restaurants, Hotels, Kantinen und dem Handel messbar zu machen, zu verfolgen und zu reduzieren. So ermöglicht beispielsweise die CO₂-Ausweisung der Gerichte auf der Speisekarte den Gästen, eine nachhaltige Wahl zu treffen“, so Birgit Metz, Geschäftsführerin von Greenado.

Wissenschaftliche Begleitung durch das ifeu-Institut

In wissenschaftlicher Begleitung durch das ifeu-Institut (Institut für Energie- und Umwelt-forschung) erfolgt eine effiziente und realitätsnahe Analyse des CO₂-, Wasser- und Flächen-Fußabdrucks. Mit einer außergewöhnlich umfangreichen eigenen Datenbasis von über 200.000 Artikeln, die urheberrechtlich geschützt ist, ermöglicht Greenado Unternehmen und Verbraucher:innen in der Lebensmittelbranche, die Nachhaltigkeit von Produkten nachvollziehbar und wissenschaftlich fundiert zu verstehen.

Authentische Nachhaltigkeitskommunikation

Greenado ermittelt Umweltdaten glaubhaft und präzise – das erlaubt Verpflegungs- und Gastronomieunternehmen, Nachhaltigkeit in jedem Prozessschritt mitzudenken und authentisch zu kommunizieren. Die berechneten Daten bilden so eine fundierte Grundlage für die Klimabilanz sowie die Nachhaltigkeitskommunikation aller Unternehmen oder Organisationen, die Lebensmittel einkaufen, produzieren oder verbrauchen. Damit nimmt das Unternehmen einen bedeutenden Einfluss in puncto nachhaltiges Wirtschaften.

Greenado Siegel zur Kennzeichnung nachhaltiger Produkte

Greenado macht essenzielle Nachhaltigkeitsfaktoren wie umweltschonende Landwirtschaft, Regionalität und Saisonalität, Ökologischen Fußabdruck, Tierwohl, Ressourcenschonung, Gesundheit sowie Soziale Nachhaltigkeit für Unternehmen, Kund:innen und Gäste sichtbar. Die Bewertung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit einem renommierten Institut für Klima, Umwelt und Energie. Mit seinen Daten treibt Greenado den wichtigen Wandel hin zu einer klimafreundlicheren Food Branche voran.

Mehr Informationen

Weitere Artikel zum Thema

HeimWerk
Gute Köche können gut kochen. Erfolgreiche Köche können gut rechnen. Wie beides zusammen gut für die Umwelt sein kann, macht das Beispiel der HeimWerk Restaurants in München (3x) und Düsseldorf deutlich. Durch die passgenaue Portionierung[...]
Energie sparen mit Mini-Blockheizkraftwerkenipopba | iStockphoto.com
Die Energiekosten steigen und steigen. Davon sind Hoteliers und Gastronomen überdurchschnittlich stark betroffen. Durch eine Modernisierung ihrer Wärme- und Stromversorgung können Unternehmer auf Dauer jedoch enorme Kosten einsparen und die stabile Versorgung sicherstellen. Diese Maßnahmen[...]
Metsä
Die Verfügbarkeit von Rohstoffen für Hygienepapiere wird zunehmend zur Herausforderung. Ein Hauptgrund dafür liegt in der fortschreitenden Digitalisierung und der dadurch sinkenden Verfügbarkeit und Qualität geeigneter Recyclingfasern. Metsä Tissue setzt deshalb zunehmend auf die Verwendung[...]
Crafting Future
Mit dem neuen Verpackungsgesetz wird das Angebot von Mehrwegbehältnissen in der Gastronomie ab 2023 verpflichtend. In den ersten beiden Artikeln unserer Mehrwegserie haben wir bereits über die genauen Bestimmungen und die Umsetzung in der Praxis[...]
My Best Concept
Umweltbewusstes Wirtschaften gewinnt im unternehmerischen Sektor zunehmend an Bedeutung. Daher zeichnet sich auch in der Vermarktung von Unternehmen ein neuer Trend ab: Green Marketing. Doch was ist das überhaupt, welche Aspekte bietet es den Unternehmen[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.