Getränke

Craft Beer selbermachen

In kleinen Chargen gebraute Bierspezialitäten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit Profi-Braukesseln können Gastronomen ihre eigene Mikrobrauerei als Ergänzung zum Kerngeschäft betreiben.

Biersommelier Mike Auerbach
© expondo

Während der Bierabsatz insgesamt in Deutschland im letzten Jahr um 2,4 Millionen Hektoliter zurückging, kann die Craft Beer Szene nicht klagen. Über 150 neue Mikrobrauereien gründeten sich in den letzten vier Jahren bundesweit laut Statistischem Bundesamt. Das zeigt: Handwerklich hergestelltes Bier liegt im Trend. Warum also seinen Kunden nicht ein eigenes, leckeres Craft Beer servieren, oder Brauen als Event anbieten? Das erforderliche Equipment finden Gastronomen beispielsweise im Online-Shop von expondo: Der Anbieter von professionellem Gastronomiebedarf bietet Braukessel bereits ab 30 Liter Fassungsvermögen an – die perfekte Größe für den Einstieg ins Craft Beer-Business.

Bier Brauen leicht gemacht
Selbstgebrautes Bier als besonderes Special für die Kunden – dafür braucht der Gastronom heute keinen Braumeistertitel mehr. Mit einem professionellen Braukessel lässt sich ohne viel Aufwand ein individuelles Bier herstellen. Bier-Experte, -Sommelier und Kreativ-Brauer Mike Auerbach von der HafenCitizenBrewery erklärt: „Der Craft Beer Trend ist deshalb so wichtig und interessant, weil er ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Als Mitglied des Vereins Deutsche Kreativbrauer möchte ich ausdrücklich jeden Gastronomen zum Einstieg in das selber Brauen ermutigen. Dazu sind Spaß und Kreativität wichtiger als Geld und Expertentum. Viele tausend Euro teure Ausrüstungen sind heute keine Voraussetzung mehr, schon einige hundert Euro reichen bei expondo für eine wirklich überzeugende Qualität aus. Mit guten, natürlichen Zutaten – je nach Rezept Hopfen, Malz und Hefe – und etwas Zeit und Sorgfalt lassen sich schöne Bierrezepte auch von Einsteigern leicht umsetzen. Neben einem modernen Braukessel mit Läuterbottich empfiehlt sich ein Würzekühler und ein Gäreimer mit Gärspund.“

Professionelle Braukessel 

Braukessel von expondo

Braukessel von expondo (Foto: expondo)

Das Berliner E-Commerce-Unternehmen ist seit zehn Jahren auf Profi-Equipment für die Gastronomie spezialisiert. Dabei steht Qualität an oberster Stelle – deutsche und europäische Standards sind nur die Minimalanforderung an alle Produkte. Das gilt auch für den Braukessel der Eigenmarke Royal Catering: Er wurde von und für Profis gemacht. Das Ergebnis? Hochwertiger Edelstahl, 30-Liter-Maischekessel, 2.500 Watt Leistung, Thermostat, Zeitschaltuhr, einfache Handhabung und Reinigung. Der Clou: Das Gerät ist mit einem modernen LCD-Display ausgestattet und speichert verschiedene Brauprogramme, sodass Brauerei-Neulinge ihre Rezepte für unterschiedlichste Craft Beer Stile einfach speichern können. Fortgeschrittene Brauer können natürlich ihre ganz eigenen Vorstellungen von einem aromatischen Pale Ale, Lager oder Porter umsetzen. Eine tolle Idee für Caterings, Restaurants oder Hotels, um ihren Gästen etwas Außergewöhnliches zu kredenzen: Ein Craft Beer nach Art des Hauses.

Übrigens: Wer in Deutschland Bier braut, ist verpflichtet, das zuständige Hauptzollamt darüber zu informieren.

www.expondo.de

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dauertrend Bier – eine Expertenstimme Dem Erfolg des Biermarktes auf der Spur. Drei Fragen an Josef Westermeier, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu.
Leichtes Prickeln und fruchtige Apfelaromen: Cider Steve Eglin ist Inhaber der "Pirn'schen Kälterei" in Pirna. Hier entsteht hochwertiger Cider aus besten Zutaten in Handwerkskunst. Wie er zu seiner Leidenschaft für Cider gekommen ist und was das aromatische Getränk ausmacht, erklärt Steve Eglin im Interview mit Gastgewerbe-Magazin.
Professioneller Umgang mit dem Kultgetränk: Wie da... Markus Raupach, Gründer der Deutschen BierAkademie und Diplom Bier-, Edelbrand- und Käsesommelier, wurde 2017 zu einer der 50 bedeutendsten Bierpersönlichkeiten Deutschlands gewählt. Er hat bereits über 35 Bücher rund um das Kultgetränk Bier verfasst und bietet sogar spezielle Seminare an, in denen ...
Biervielfalt bringt Potenziale an Bar und Gästetis... Mit dem Hopfen wächst die Biervielfalt - und das zugunsten der Gastronomiebranche.
Die Qualität des Wasser spiegelt sich im Kaffeegeschmack wider.
Korovin | iStockphoto.com

Wasser – das Element für guten Kaffee und Espresso

Wasseroptimierung ist das Stichwort, wenn es um maximale Kaffee-Qualität im eigenen Betrieb…
Gemeinsam in der Bar einen guten Tropfen geniessen.
Deutsches Weininstitut GmbH

Sortiment, Präsentation und Kalkulation. Die Weinkarte als Aushängeschild.

Wein bedeutet Genuss und lockt Weinkenner wie auch Gäste, die einfach in…
Hersteller

Ansprechende Flaschen für die Gastronomie

Mineralwasser ist längst nicht mehr ein Getränk, das „nebenher läuft“. Vor allem…
Vitrine von Nordcap
NordCap GmbH & Co. KG

Vitrinen und Theken: Lösungen für Produktsicherheit und Flexibilität

Produktvorstellungen aus der Kategorie Kühltechnik und Warenpräsentation.
TheAngryTeddy - pixabay.com

HOGA im Überblick – Neue Bezahl-App von Orderbird und mehr Geld für den Tourismus

Mehr Zuspruch für die Limonadensteuer als vor 2 Jahren – ein sichtbarer…
HOGA im Überblick | Unsere ausgesuchte Sammlung der relevanten Links der letzten 7 Tage
rawpixel | Pixabay

HOGA im Überblick – FC Bayern Erlebniswelt, Lebensmittelampel gekippt und Promi-Werbung

Hotels stehen diese Woche im Mittelpunkt: Auf der einen Seite etablieren sich…
Das eine besondere Getränk reicht oft aus, um ein Highlight anbieten zu können.
silviarita | pixabay.com

Mit dem Getränkeangebot neue Maßstäbe setzen

Mit szenigen und innovativen Getränken lassen sich Charakter und Individualität des eigenen…
Klar, dezent und schmackhaft: Drinks in der Bar am Steinplatz
Bar am Steinplatz

Die Bar-Karte: Aromen und Zutaten sprechen für sich

Mit einer neuen Karte setzen Christian Gentemann und sein Team von der…
gmast3r - iStockphoto.com

Dauertrend Bier – eine Expertenstimme

Dem Erfolg des Biermarktes auf der Spur. Drei Fragen an Josef Westermeier,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.