Food

Gewinnsteigerung mit Ernährungs-Trends

Vollkorn hat nun auch Pasta- und Pizza-Gerichte erreicht, die klassischen Schwergewichte auf der Speisekarte. Ein guter Grund mal genauer die Angebote unter die Lupe zu nehmen.

Gesund und lecker geniessen – mit Vollkorn-Pasta
© Barilla
In den heimischen vier Wänden ist der Verzehr von Vollkornnudeln keine Besonderheit mehr, doch beim Stammitaliener wird gerne eine Ausnahme gemacht, ganz egal welche Motivation der Einzelne für den Verzehr von Vollkornnudeln hat.

Geschmackserlebnis darf nicht fehlen

Eine große Herausforderung für alle Hersteller von Vollkornpasta ist es, das Nudelerlebnis nicht zu opfern. Bei mediterranen Nudelgerichten kommen häufig nur frische Gewürze, feine Olivenöle oder geriebener Parmesan zum Einsatz, da ist die Nudel vor allem Geschmacksträger und muss zudem genau auf den Punkt gegart sein. Eine Umfrage unter Gastronomen, durchgeführt von DerProfitester, hat ergeben, dass die Zubereitung mit Glutenfrei- oder Vollkorn-Produkten geübt sein will. Aber wer es einmal raus hat, kann auch mit diesen Produkten sehr gute Ergebnisse erzielen.

Glutenfrei, Vollkorn oder Low Carb?

Neben den Vollkorn-Alternativen sind auch immer mehr glutenfreie Ersatzprodukte auf den Markt gekommen. Auch hier ist die richtige Anwendung maßgeblich für den Geschmack und somit auch für das zufriedenstellende Geschmackserlebnis beim Gast. Zu empfehlen ist das Testen jeglicher alternativen Angebote, damit das Gericht hinterher auf dem Teller nicht nur gesund ist, sondern auch noch schmeckt. Wenn dieser Spagat gelingt, kann der Gastronom auf zusätzliche Gäste hoffen, die das Angebot gerne annehmen.

Ernährungs-Trend Low-Carb erobert die Pizza

Noch ganz jung ist der Trend, auch Low-Carb Pizzaböden einzusetzen. Auch hier erwartet der Gast, dass der Eigengeschmack, die Konsistenz und die Farbe nicht zu sehr vom Original abweichen. Punkten kann ein Gastronom auf jeden Fall bei seinen Gästen, wenn er diese Alternative anbieten kann. Pizza steht auch weiterhin ganz oben auf der Liste der meistbestellten Gerichte – wenn es dann noch gesund ist, steht der Umsatzsteigerung nichts mehr im Weg.

Großer Pasta & Pizza Test

Machen Sie mit beim kostenlosen Test von Low-Carb Pizza und Vollkorn-Pasta. Wir wollen wissen, welchen Stellenwert Low-Carb und Vollkorn im deutschen Gastgewerbe haben. Gibt es eine steigende Nachfrage und wie gut ist überhaupt das Angebot? Lässt sich Vollkorn-Pasta ebenso gut verarbeiten wie klassische Pasta?
Alle Produkte von Lizza sind frei von Zusatzstoffen, vegan und Low-Carb.

Alle Produkte von Lizza sind frei von Zusatzstoffen, vegan und Low-Carb. (Foto: Lizza)

Lizza

Lizza ist eine echte Pizza-Alternative, die den Puls der Zeit trifft. Frei von Zusatzstoffen und Allergenen, vegan, Low-Carb sowie aus hochwertigen Rohstoffen in Bio-Qualität hergestellt. Dazu ist sie dank einer revolutionären Zusammensetzung eiweiß- sowie ballaststoffreich, aber auch kalorienreduziert. Und dann auch noch lecker. Von Lizza gibt es auch Low-Carb Wrap und Low-Carb Pasta.
> Mitmachen beim Low-Carb Pizza Test

Barilla bietet beste Qualität – jetzt auch in der gesunden Variante aus dem vollen Korn.

Barilla bietet beste Qualität – jetzt auch in der gesunden Variante aus dem vollen Korn. (Foto: Barilla)

Barilla

Barilla Vollkornpasta wird aus 100% Vollkorn-Hartweizengrieß hergestellt, der in den hauseigenen Barilla Mühlen nach einem exklusiven Verfahren gemahlen wird.
Als natürliche Quelle für Ballaststoffe reicht schon eine Portion von 85 Gramm zur Abdeckung des Tagesbedarfs.
> Mitmachen beim Vollkorn-Pasta Test

 

Weitere Artikel zum Thema