Anzeige
Anzeige

Professionelles Know-how für Spa Manager

Die Ferienhotellerie im deutschsprachigen Raum boomt. Gerade Wellness-Hotels und Resorts profitieren stark von dem neuen Trend, Urlaub in der Nähe zu planen, sowie dem anhaltenden Bedürfnis der Gäste nach „Wellbeing“. Professionelles Know-how ist in diesem Wachstumssegment der Hotellerie aktuell sehr gefragt. Die Deutsche Hotelakademie reagiert auf den steigenden Bedarf mit einer neuen berufsbegleitenden Weiterbildung zum Spa Manager.
Engin Akyurt, Unsplash
Anzeige

„Für viele Hotelfachkräfte ist eine leitende Tätigkeit als Spa Manager ein Traumjob, der viele Kompetenzen bündelt, spannende Entwicklungsperspektiven bietet und sie dabei an schöne Urlaubsdestinationen und in hochwertige Hotels führt“, erläutert Merle Losem, Geschäftsführerin der Deutschen Hotelakademie (DHA).

Je nach Größe des Spas führen Spa Manager sehr große Teams wie Johannes Holmeier aus dem Wellnesshotel Bayerwaldhof, zu dessen Abteilung 35 Mitarbeitende zählen. Die Aufgaben einer leitenden Position in Wellnesshotels sind komplex, weiß Alfons Weiß, Direktor des Wellnesshotels Bayerwaldhof zu berichten: „Strategische Konzepte entwickeln, vom Interior Design über die Technik bis hin zum Marketing, ein Team führen. Auch die Anforderungen seitens der Gäste an professionelle und zugleich nachhaltige Spa-Angebote und Wellness-Anwendungen sind hoch“, so Weiß. Es brauche, so der Hoteldirektor, spezifische Kompetenzen zur Planung von Spa-Angeboten, zur Vermarktung und für die operative Arbeit. Dies bestätigt auch Spa-Leiter Michael Kropp aus dem Travel Charme Ifen Hotel: „Professionelles Know-how ist zum einen extrem wichtig, um unserem hohen Anspruch an Individualität, Qualität, Beratung und Behandlung gegenüber unseren Gästen gerecht zu werden. Und zum anderen, um unsere Mitarbeiter entsprechend ausbilden und weiter entwickeln zu können und ihnen einen gut organisierten und auch anspruchsvollen Arbeitsplatz zu bieten.“

Die 14-monatige Ausbildung zum Spa Manager vermittelt angehenden Führungskräften die relevanten fachlichen Qualifikationen zur Leitung und Entwicklung eines Spa-Betriebs und startet jeweils im April und Oktober. Die Gebühren betragen 169,00 pro Monat zuzüglich einer einmaligen Prüfungsgebühr von 150,00 €. In dem Gesamtpreis von 2.516,00 Euro sind bereits alle Kosten, inklusive AdA-Unterlagen, Prüfungsgebühr, Studienmaterialien sowie individueller Unterstützung durch einen persönlichen Studientutor enthalten.

Weitere Informationen

Weitere Artikel zum Thema

Durch den Fachkräftemangel, der vor allem in der Gastronomie stets spürbarer wird, gerät eine effiziente Personalplanung immer mehr in den VordergrundPlanday
Um ein Unternehmen zum Erfolg zu führen, ist vor allem in der Gastronomie die Personalplanung ein elementarer Bestandteil der Unternehmensplanung. Häufig ist die Umsetzung einer sinnvollen und realistischen Personalplanung schwieriger als gedacht.[...]
Engin Akyurt, Unsplash
Nach zwei Jahren Krise ist die Sehnsucht nach einer Alltagsflucht enorm hoch. Fast jeder Zweite hat es gründlich satt, zu Hause zu sitzen und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Die Menschen möchten aus ihren eigenen vier[...]
Kira auf der Heide, Unsplash
Geschenke sind nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichen Rahmen eine schöne Möglichkeit, Wertschätzung zu zeigen. Unternehmen stärken dadurch die Mitarbeiterbindung, steigern ihre Arbeitgeberattraktivität und können dabei sogar noch Steuern sparen. Doch welche Möglichkeiten[...]
Josh Rose, Unsplash
„Versuche der Betrieb zu sein, in dem du gerne arbeiten möchtest.“ Mit diesen Worten von zwei Gastronomen aus Deutschland und Österreich deutet sich an, womit viele Akteure der Branche zu kämpfen haben: Personalmangel. „Das Überleben[...]
mybreev
Lebenslanges Lernen steht auch im Gastgewerbe im Fokus. Unternehmen, die ihre Mitarbeitenden im laufenden Betrieb mit immer neuem Wissen zu relevanten Themen ausstatten wollen, können auf digitale Schulungsformate setzen. Uwe Röniger, Geschäftsführer des E-Learning-Anbieters mybreev,[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.