Anzeige
Anzeige

Sonnenschirme richtig winterfest machen

Durch Heizstrahler und LED-Beleuchtung lässt sich unterm Sonnenschirm auch bei niedrigeren Temperaturen ein guter Platz für Gäste schaffen. Aber irgendwann macht die Witterung der Außengastronomie einen Strich durch die Rechnung. Es ist Zeit, die Schirme, die im Sommer gute Dienste beim UV-Schutz geleistet haben, winterfest einzulagern. Bevor sie ins Winterquartier kommen, sollte man sie gut inspizieren und pflegen, damit die Qualität lange erhalten bleibt, rät ein Sonnenschirmhersteller.
© Glatz
Anzeige

Sonnenschirm reinigen

Schmutz und Insektenreste lassen sich vor dem Einlagern mit einer weichen Bürste entfernen. Hartnäckigen Flecken rückt man am besten mit handwarmem Wasser, mildem Spülmittel und einer weichen Bürste zu Leibe, danach mit klarem Wasser nachspülen: Und vor allem: gut trocknen lassen. Eventuell ist die Nachbehandlung mit einem handelsüblichen Imprägniermittel sinnvoll.

Gestell pflegen

Verschmutzungen auf lackierten Holzgestellen können einfach mit einem feuchten Lappen abgewischt und dann die Oberfläche mit einem weichen Tuch getrocknet werden. Bei Gestellen aus Teakholz kann mit einem rauen Topfreiniger und etwas warmem Wasser die angegraute Patina abgerieben werden. Eine Behandlung mit Teaköl holt den ursprünglichen Holzfarbton wieder zum Vorschein und bringt das edle Teakambiente zurück. Beim Schirmmast aus Edelstahl oder Aluminium werden Verschmutzungen mit einem feuchten Lappen entfernt und nachgetrocknet. Der von Glatz verwendete Edelstahl entspricht dem Industriestandard für Outdoor-Artikel, sollte aber hin und wieder gepflegt werden, damit er lange seine hochwertige Optik behält. Hartnäckige Flecken entfernt ein Edelstahlreiniger.

Wartung & Reparatur

Die speziell ausgebildeten Fachhändler von Glatz besuchen jährlich Schulungen, so dass sie eine Wartung oder Reparatur der Schirme direkt vornehmen können. Bei komplexeren Fällen, die der Händler selbst nicht lösen kann, werden die Schirme durch die Experten bei Glatz inspiziert und repariert.

Schirme überwintern

Trotz Materialien, die dem hohen Industriestandard für Outdoor-Artikel entsprechen, lässt sich Abnutzung durch Witterung nicht ganz vermeiden. Zum Überwintern im Freien empfiehlt sich daher eine überdachte Lagerung und in jedem Fall die Nutzung der passenden Schutzhülle, die Mast und Gewebe trocken hält.

Weitere Artikel zum Thema

heatme
Neue akkubetriebene Heizkissen sollen die bessere Alternative zu den gasbetriebenen Heizpilzen sein. Das Unternehmen Moonich will mit den Produkten „heatme“ Gastronomen die Verlängerung der Terrassen-Saison und damit erhöhten Umsatz ermöglichen, bei gleichzeitiger Energieeinsparung und mehr[...]
Opentable
Mit dem Beginn des Sommers steigt die Sehnsucht, auf der Terrasse seines Lieblingsrestaurants gemeinsam mit Freunden und Familie gutes Essen zu genießen. Unter die Top 50 Restaurants mit den besten Außenbereichen haben es Lokale aus[...]
Mit dem passenden Schirm sind die Gäste jederzeit vor Sonne und Schauern geschützt.Glatz AG
Schönes Wetter lockt die Menschen nach draußen und für viele gehört ein zünftiges Frühstück, ein Besuch im Café am Nachmittag oder eine gesellige Runde im Biergarten am Abend einfach dazu. Daher stellt sich die Frage:[...]
valentinrussanov - iStockphoto.com
Mit einem digitalen Kassensystem lassen sich die Abläufe in der Außengastronmie selbst an den sonnigsten Tagen bei hohem Andrang effizient und geordnet gestalten. Auch hierbei ist es sinnvoll, die Kellner mit kleinen Handrechnern auszustatten, um[...]
L'Osteria
Die Herbst-Wintersaison stellt vor dem Hintergrund der Coronakrise für viele Betriebe eine Herausforderung dar. Um seine Gäste sowie Mitarbeiter zu schützen und das Geschäft aufrechtzuerhalten, verfolgt L’Osteria verschiedene Maßnahmen für den Innen- und Außenbereich und[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.